Besonderheiten, wenn Sie Enervatis kündigen

Enervatis gehört zu den Stromanbietern mit den meisten Verbraucherbeschwerden – und das, obwohl die Marke der BEV Bayerische Versorgungsgesellschaft erst seit 2013 seine Kunden mit Strom beliefert. Besonders häufig kritisieren Verbraucher die Stromabrechnung. Einige Verbraucher bemängelten auch, dass ihre Kündigung nicht anerkannt wurde. Hier erfahren Sie, wie Sie erfolgreich Enervatis kündigen und ungewollte Vertragsverlängerungen vermeiden.

Frühzeitig und am besten selber Enervatis kündigen

Viele Verbraucher überlassen es ihrem neuen Stromversorger, Enervatis zu kündigen. Weil Sie jedoch die Vertragsdetails kennen und weil Verbraucher in der Vergangenheit Problem hatten Enervatis zu kündigen, sollten Sie dies selber tun. Dies ist insbesondere dann notwendig, wenn Sie Ihr zweiwöchiges Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Preiserhöhung wahren müssen.

Ich empfehle mindestens vier Wochen vor Kündigungsfrist (nicht vor Vertragsende!) Enervatis zu kündigen. Die Kündigungsfrist erfahren Sie aus Ihren Vertragsunterlagen. Zunächst empfehle ich per E-Mail (kundenservice@enervatis.de) oder Fax zu kündigen, auch wenn Kündigungen in der Vergangenheit teilweise nicht anerkannt wurden. Dies spart Ihnen zum einen Geld und Zeit. Zum anderen hat sich die Rechtslage geändert und der Stromanbieter muss auch eine Kündigung per E-Mail oder Fax akzeptieren (§309 Nr. 13 BGB). Von telefonischen Anfragen rate ich ab. Folgende Vorlage können Sie für die Kündigung per E-Mail/Fax verwenden. Überprüfen Sie jedoch bitte die Anschrift. In 2016 wurde Enervatis von BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft gekauft. Daher müsste die Kündigung auch an BEV gesendet werden.

 

Enervatis kündigen: Kündigungsvorlage

 

BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH

Nymphenburger Straße 154

80634 München

 

Kundennummer: [Ihre Nummer]

Zählernummer: [Ihre Zählernummer]

 

Kündigung meines Stromvertrags

Seit dem 01.10.2016 muss der Stromanbieter eine Kündigung per E-Mail oder Fax akzeptieren (§309 Nr. 13 BGB).

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich den genannten Stromvertrag fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Bitte senden Sie mir innerhalb von 14 Tagen eine schriftliche Kündigungsbestätigung zu. Nennen Sie mir dabei auch bitte das Vertragsende.

Viele Grüße

[Ihr Name]

 

Enervatis kündigen: Keine Kündigungsbestätigung nach 14 Tagen?

Wenn Enervatis Ihrem Wunsch nach einer Kündigungsbestätigung nicht nachkommt, dann sollten Sie rechtzeitig vor Kündigungsfrist postalisch kündigen.

Auf Foren berichten Verbraucher, dass einige der unseriösen Stromanbieter bestreiten, Kündigungen zu erhalten. Das Problem besteht darin, dass Sie als Kunde in der Pflicht sind nachzuweisen, dass der Versorger Ihre Kündigung auch tatsächlich erhalten hat. Um dieser Pflicht nachzukommen, empfehle ich eine Kündigung postalisch per Einschreiben/Einwurf. Die Kosten i.H.v. ca. 5 € sind gut investiert, denn so vermeiden Sie eine ungewollte Vertragsverlängerung, die Ihnen deutlich teurer für Sie ausfallen dürfte. Insbesondere bei zeitkritischen Kündigungen, z.B. bei dem zweiwöchigen Sonderkündigungsrecht, ist die Kündigung per Einschreiben/Einwurf die beste Wahl. Sie können nachweisen, wann der Brief beim Stromanbieter eingeworfen wurde. Bei der Alternative „per Einschreiben/Rückschein“ weisen Sie nur nach, wann die Kündigung beim Stromanbieter angenommen wurde. Der Stronanbieter könnte die Annahme der Kündigung herauszögern, sodass die Kündigungsfrist nicht eingehalten wird.

Verwenden Sie hierzu die gleiche Vorlage – jedoch ohne den Zusatz „Seit dem 1.1.2010 …“ und unterschreiben Sie den Brief händisch.

Wechseln Sie zu einen seriösen Stromanbieter!

Sie müssen nicht die gleichen negativen Enervatis Erfahrungen machen, wie andere Verbraucher vor Ihnen. Ich zeige Ihnen, wie Sie ganz leicht einen günstigen und seriösen Stromanbieter finden.
Probleme mit Vertragskündigung und der Stromabrechnung ergeben sich allerdings deutlich später. Daher sind die Kundenbewertungen auf anderen Seiten mit Vorsicht zu genießen. Ich empfehle anstatt der Kundenbewertungen die Beschwerdestatistik heranzuziehen. Wie Sie einen seriösen Stromanbieter finden, erfahren Sie hier:

Haftungsausschluss: Nach bestem Wissen und Gewissen und aus eigener Erfahrung heraus habe ich Ihnen diese Informationen zusammengestellt. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um eine Beratungsleistung und jeder Verbraucher sollte selbstkritisch seinen spezifischen Sachverhalt prüfen. Bei den genannten Verbraucherbeschwerden stützt sich der Autor auf die Seite de.reclabox.com und es handelt sich bei diesem Text um die Meinung des Autors.