Viele Stromanbieter werben um die Gunst der Verbraucher, indem Sie ihnen einen hohen Sofortbonus versprechen. Dieser soll häufig nach 60 oder 90 Tagen ausgezahlt werden. Verbraucher haben sich allerdings auf de.reclabox.com insbesondere bei den Stromanbietern Fuxx Sparenergie (Grüner Funke) und Stromio (Grünwelt Energie) beschwert, dass der Sofortbonus nicht fristgerecht ausgezahlt wird.

Empfehlungen, wenn Ihr Stromanbieter den Sofortbonus nicht auszahlt

Nachdem die Frist vergangen ist, schreiben Sie Ihren Stromanbieter an und setzten Sie ihm eine siebentägige Frist. Falls der Stromanbieter nicht darauf reagiert, empfehle ich eine Beschwerde auf Reclabox.

Titel: Mein Sofortbonus wurde nicht fristgerecht ausgezahlt

Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der vertraglich vereinbarte Sofortbonus hätte xx Tage ab Stromlieferbeginn ausgezahlt werden müssen. In meiner Beschwerde-E-Mail vom xx.xx.2017 habe ich Sie aufgefordert, den Sofortbonus auszuzahlen. Sie haben darauf nicht reagiert. Ich möchte Ihnen eine letzte Chance geben, den Sofortbonus auszuzahlen. Hierzu setze ich Ihnen eine 14-tägige Frist.

Forderung: Auszahlung des Sofortbonus

 

In der Regel reagieren die Stromanbieter zügig auf eine veröffentlichte Beschwerde. Nur in wenigen Fällen helfen Beschwerden auf de.reclabox.com nicht weiter. In diesen seltenen Fällen bleibt Ihnen dann nur noch der Weg zur Schlichtungsstelle. Diese ist für Sie kostenlos.

Mit einem seriösen Stromanbieter wäre Ihnen dies nicht passiert!

Unannehmlichkeiten wie diese zeigen, dass Verbraucher unseriöse Stromanbieter meiden sollten. Wie Sie sowohl günstige als auch seriöse Stromanbieter finden, erfahren Sie hier:

Sofortbonus nicht ausgezahlt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*