prioenergie kündigen nach Preiserhöhung (29.7.)

prioenergie / priostrom / priogas kündigen

Am 29.7.2022 versendete prioenergie drastische Preiserhöhungen trotz Preisgarantie. Nutzen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht. Kündigen Sie per E-Mail und rechtssicher per Einschreiben/ Einwurf mit meinen Vorlagen.

prioenergie Preiserhöhung trotz Preisgarantie

prioenergie kündigen: Kündigungsvorlagen

Bitte beachten Sie: priostrom und priogas sind Marken der ExtraEnergie GmbH

Um zu kündigen, schreiben Sie bitte diese E-Mail an prioenergie : [email protected]

Betreff: Sonderkündigung aufgrund Ihrer Preiserhöhung (§41 (5) EnWG)
Kunden-Nr.:
Vertrags-Nr.:
Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund Ihrer Preiserhöhung ab 01.09.2022 kündige ich fristgerecht einen Tag vor Wirksamwerden der Preiserhöhung meinen Strom-Liefervertrag bei Ihrem Unternehmen.
Bitte bestätigen Sie mir die Sonderkündigung und das Kündigungsdatum schriftlich innerhalb von 14 Tagen.
Viele Grüße,

Preiserhöhung Stromanbieter kündigen Gasanbieter kündigen

Um rechtssicher zu kündigen, empfehle ich Ihnen zusätzlich per Einschreiben/ Einwurf (Brief) oder per Fax (01805141454) zu kündigen. Verwenden Sie hierzu diese PDF-Vorlage. Weiterführende Hinweise zur Kündigung finden Sie hier.
Anschrift: ExtraEnergie GmbH – Mittelstr. 11-13 – 40789 Monheim am Rhein 

Sind Sie unsicher bei der Wahl des Anbieters? Dann stellen Sie mir gerne eine unverbindliche Tarif-Anfrage.

Mit meinen Sondertarifen sparen Sie

Ich habe Zugriff auf ein Sonderkontingent von eprimo, eon, Vattenfall und Stadtwerken. Dadurch kann ich Ihnen diese günstigeren Tarife vermitteln. Sie können sich diese Konditionen bis zu 10 Monate im Voraus sichern!

Kundenbewertungen: Überzeugende Tarifangebote & Hilfe vom Experten

5.0
326 Bewertungen
5
319
4
4
3
1
2
0
1
2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

4 Kommentare

  1. Ich habe am 29.07. ebenfalls von Priogas eine Preisherhöhung erhalten Nur fiel die nicht so drastisch aus. Es waren 24,78ct/kWh (brutto) (vorher 9,68ct/kWh)
    Sie haben aber für den Monat 09 (September) die Erhöhung nicht mit abgerechnet. Am 04.11. erhielt ich meine Jahresabschlußrechnung Der gleiche Arbeitspreis
    24,78ct/kWh (brutto) war angegeben für das neue Lieferjahr 2022/23. Die erste Preiserhöhung von 29.07. beinhaltete aber noch 19% Umsatzsteuer. Ab dem 01.10. 2022 sollte der Gaspreis aber nur noch mit 7% versteuert werden (Kabinettsbeschluß der BR v. 26.10.2022). Diese Senkung der Umsatzsteuer um 12% hat Prioenergie nicht an die Kunden weitergegeben. Es gibt also noch eine erneute, versteckte Preiserhöhung, was viele Kunden gar nicht bemerkt haben.
    Ich gehe davon aus, dass diese Vorgehensweise einen klaren Verstoß gegen das Energiewirtshaftsrecht ist.

  2. Es gab ja ein Urteil im August/September des OLG Düsseldorf zu Prioenergie bezüglich der Preiserhöhung, dass die Preiserhöhung bei bestimmten Vertragsformen nicht gültig ist.

    Wissen Sie welche Vertragstypen & Tarifmodele unter diesem Urteil fallen.
    ich habe den Tarif Priogas24 KlimaPaket 11500 und werde mit eine deutlichen Erhöhung konfrontiert

    Gruß

    Alois Goergen

  3. Ich danke Dr. Matthias Moeschler für seine schnelle kompetente und freundliche Hilfe.
    Das es sowas noch gibt!
    War betroffen von exorbitanten Preiserhöhungen bei Priostrom.