Haben Sie ein Problem mit EVD Energieversorgung?

Verbraucher beschweren sich über EVD Energieversorgung. Negative Erfahrungen liegen insb. wegen Preiserhöhungen, Strom-/Gas-Rechnungen & Guthabenauszahlungen vor. Hier finden Sie praxiserprobte Anleitungen & Musterschreiben – kostenlos. So sparen Sie Zeit & lösen Ihr Problem.

 

 

 

Autor: Matthias Moeschler; aktualisiert am 01.01.2020

EVD Erfahrungen anderer Verbraucher

Verbraucher beschweren sich auf de.reclabox.com über das Unternehmen EVD EnergieVersorgung Deutschland GmbH. Die Kunden beschweren sich u.a. über versteckte und überhöhte Preiserhöhungen sowie über verspätete Stromrechnungen und Auszahlungen von Guthaben.

Die Kundenbewertungen auf Verivox fallen mit 58% sehr schlecht aus (Stand: 05.05.2018).

Liste meiner empfohlenen Strom- und Gasanbieter

Ich selber wechsle jährlich meinen Stromanbieter. Ich wähle nur Unternehmen, die ein geringes Insolvenzrisiko haben (aufgrund Eigentum an Netzinfrastruktur), verbraucherfreundliche AGB-Klauseln haben sowie in Stromanbieter-Tests zu Service-Qualität insgesamt gut abschneiden. Seitdem hatte ich nie wieder ein Problem.

In dieser Liste habe ich Ihnen zusammengestellt, welche Strom- und Gasanbieter ich empfehle

Ist EVD EnergieVersorgung Deutschland GmbH insolvent?

Diese Frage wurde im Forum des Bundes der Energieversorger gestellt (siehe hier und hier). Anlass der Frage ist, dass das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2012 ein negatives Eigenkapital ausweist. Im Jahr 2014 betrug das bilanzielle Eigenkapital -7,7 Mio. € und in 2015 -5,3 Mio. €. Der Geschäftsbericht 2019 (Quelle: Bundesanzeiger.de) gibt jedoch aus meiner Sicht Entwarnung: Zwar macht das Unternehmen Verluste (2019: 2,3 Mio. €; 2018: 1,5 Mio. €), jedoch wurde anscheinend das Eigenkapital aufgestockt. Zum 31.12.2019 betrug das Eigenkapital 7,6 Mio. €.

Die Prognose für 2020 war vom Unternehmen positiv: 

„Für das Jahr 2020 erwarteten wir vor der Corona-Pandemie eine Absatzmenge, die leicht unter dem Niveau des Jahres 2019 liegen wird. Dieser Rückgang lässt sich hauptsächlich durch die geringeren kontrahierten Absatzmengen erklären. Ein zusätzlicher, nicht quantifizierbarer Mengenrückgang durch die Corona-Pandemie ist zu erwarten.

Im Jahr 2019 konnten wir die Margensituation der neu abgeschlossenen Stromlieferverträge deutlich verbessern, weshalb wir für das kommende Jahr von steigenden Umsatzerlösen in Höhe von rd. 20 % ausgehen. Ebenfalls haben wir unsere Vertriebsmannschaft personell und fachlich deutlich verstärkt, was uns bei der Erreichung der gesetzten Ziele hinsichtlich Absatzmengen und Umsatzerlösen ebenfalls unterstützen wird. Gegenläufig können sich die geringeren Erlöse durch die Corona-Pandemie auswirken.

Für das Jahr 2020 erwarten wir ohne Berücksichtigung der Corona-Pandemie ein deutlich verbessertes Jahresergebnis. Neben dem erwarteten Margenanstieg wirkt sich auch eine effiziente IT-Landschaft und der Entfall von Sonderbelastungen des Jahres 2019 aus, so dass ein Jahresüberschuss angestrebt wird. Diese Entwicklung wird jedoch von den Auswirkungen der Corona-Pandemie belastet werden.“

Hilfe für Bestandskunden der EVD EnergieVersorgung

Die m.E. wichtigsten Probleme mit Strom- und Gasanbietern habe ich nachfolgend zusammengefasst. Dabei zeige ich Ihnen, wie Sie Ihr Problem lösen können.

Versteckte und überhöhte Preiserhöhungen

Preiserhöhungen müssen transparent mitgeteilt werden. Zudem dürften Preiserhöhungen von >15% unzulässig sein, weil nur Kostensteigerungen an die Verbraucher weitergegeben werden dürfen. Das Unternehmen darf aber nicht den eigenen Gewinn nachträglich erhöhen.

Auf Reclabox beschweren sich Verbraucher über Preiserhöhungen von 30% und mehr, die nicht angekündigt wurden. Ich sehe sehr gute Erfolgsaussichten und empfehle, die Schlichtungsstelle zeitnah einzuschalten, sofern das Unternehmen die Preiserhöhung vollständig (!) zurück nimmt. Weiterführende Hinweise zur (Un)Zulässigkeit von Preiserhöhungen und wie Sie sich wehren können, finden Sie hier.

Verweigerung des Neukundenbonus

Anscheinend enthalten die AGBs verbraucherkritische Klauseln, die z.B. den Bonus einschränken, sofern der Verbraucher gewerblich tätig ist (siehe Studie). Einschränkungen dieser Art sind in vielen Fällen unzulässig. Auf meiner Internetseite finden Verbraucher Argumente und Hinweise zum weiteren Vorgehen, um den Bonus erfolgreich einzufordern.

Rechnungen nicht erstellt, Guthaben nicht ausgezahlt

Ich rate allen Verbrauchern sicherzustellen, dass die Rechnungen spätestens 6 Wochen nach Abrechnungsperiode erstellt und das Guthaben spätestens zwei Wochen danach ausgezahlt wird. Falls dies nicht geschieht, empfehle ich zeitnah die Schlichtungsstelleeinzuschalten. Weiterführende Hinweise finden Sie hier.

EVD EnergieVersorgung richtig kündigen

Anscheinend gab es in der Vergangenheit Probleme mit der Kündigung – auch weil unklar war, welche Kündigungsfrist gilt. Vor diesem Hintergrund empfehle ich so früh wie möglich zu kündigen. Wenn die Kündigungsfrist bald abläuft, empfehle ich per Einschreiben zu kündigen. Dadurch können Sie nachweisen, dass der Stromanbieter die Kündigung auch tatsächlich erhalten hat. Wenn Ihnen genügend Zeit bleibt, können Sie zuerst auch versuchen per E-Mail zu kündigen, um die Kosten für die postalische Kündigung zu sparen. Falls der Stromanbieter Ihnen nach zwei Wochen keine Kündigungsbestätigung zukommen lässt, haben Sie noch genügend Zeit die Kündigung postalisch per Einschreiben zu versenden. Weiterführende Hinweise zur Kündigung finden Sie hier.

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit EVD EnergieVersorgung gemacht? Mit Ihrem Kommentar können Sie andere Verbraucher bei deren Problemen unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

9 Kommentare zu „EVD EnergieVersorgung Deutschland GmbH: viele Beschwerden

  • 9. August 2020 um 21:26
    Permalink

    bin seit 2014 bei EVD und habe nur gute Erfahrungen gemacht. war vorher bei vattenfall, yello , e wie einfach usw., wurde von denen nur an der nase herum geführt. bei EVD, ich bezahle meine monatlichen abschläge und bekomme nach ablauf der preisgarantie, meine jahresabrechnug.
    dieses jahr, ablauf vertrag 31.07.2020 jahresrechnung 05.08.2020 . wurde bei preisanpassung immer frühzeitig darauf hingewiesen.
    habe an EVD nichts zu meckern!
    Mitarbeiter immer freundlich und hilfsbereit!
    man sollte natürlich auch freudlich sein, mann ist ja schließlich kunde, oder?
    kann meinen Vorredner U. Will 07.12.2019 nur beipflichten .

    Antworten
  • 15. Juli 2020 um 15:22
    Permalink

    Ich habe noch einen alten WVD Vertrag mit Paketabnahme. EVD schätzt dann stets meinen Verbrauch höher als er ist (und ignoriert die übermittelten Zählerstände), erbetene Korrekturen der Rechnung erfolgen nicht. Hoffe die gehen nun nicht schnell pleite…

    Antworten
  • 5. Februar 2020 um 15:24
    Permalink

    Ich rate jeden davon ab zu EVD zu wechseln, totale abzocke unseriös und kriminelle Betrüger.
    Nach dem Kündigung bekam ich eine schlussrechnung über 288 € unbegründet und übertrieben, obwohl jahrespacket mit Preis Garantie. Nach dem Zahlungsverweigerung wurde ich ohne Mahnung direkt zu Inkasso weitergeleitet.
    Von Inkasso muth- faust bekam ich eine Rechnung über 450 € , nach Ratenvereinbarung stieg meine Rechnung auf 503 € , aber es ist noch nicht erledigt.
    Das gerichtliche Mahnverfahren wurde schon eingeleitet und die Kosten für den Vollstreckungsbescheid kommen noch dazu.
    Ich kann nur sagen Finger weg von EVD Betrüger und abzocker Unternehmer Nr 1 die ich in der Massen noch nie erlebt habe.

    Antworten
  • 7. Dezember 2019 um 16:00
    Permalink

    Die o.a. Bedenken gegenüber der EVD kann ich nicht nachvollziehen!
    Mitte 2017 war ich zu EVD gewechselt und habe bis jetzt (Dez. 2019) nur gute Erfahrungen gemacht.
    Mit meiner Stromrechnung lag ich bisher immer unter den günstigsten von den gängigen Stromanbieter-Portalen angezeigten Tarifen.
    Mich verwundert auch, dass EVD in vielen Portalen gar nicht auftaucht – warum???

    Antworten
  • 3. Februar 2019 um 13:16
    Permalink

    Versteckte und total überhöhte Preiserhöhungen sowie verspätete bis keine Stromrechnungen. Null Information….Total Abzocke, da Erhöhungen gar nicht vorab mitgeteilt werden!

    Antworten
    • 22. Mai 2019 um 16:10
      Permalink

      Eine nicht mitgeteilte Preiserhöhung wird nicht wirksam. Daher:
      – Einschreiben an EVD mit Widerspruch gegen die Preiserhöhung und Fortführung des Vertrages zu den bisherigen Konditionen, erhöten Teil der Abschlagszahlungen zurückfordern.
      – Parallel dazu Schreiben an die Schlichtungsstelle Energie.
      – Falls Abschlagszahlungen weiter zu hoch, per Einschreiben Lastschriftverfahren kündigen und (dann wirklich selbst auf fristgereichte Ausführung achten!) Abschläge überweisen.
      Begrenzt erstmal den Schaden enorm und EVD wird sehr wahrscheinlich einlenken (bin selbst betroffener gewesen). Dann Zeitpunkt für fristgerechte Kündigung beachten, kündigen und rechtzeitig seriösen Anbieter suchen.

      Antworten
  • 31. Juli 2018 um 11:53
    Permalink

    Auch wir sind von einer extremen Preissteigerungvon EVD von 0,2428 € auf 0,3212 € (32,29 %) des Arbeitspreises betroffen. Wir erhielten die tel. Information, dass wir per E-Mail rechtzeitig über die Preiserhöhung informiert worden wären. Somit wäre die Preiserhöhung und damit verbunden die Abschlagszahlungen auch in dieser Extremform Rechtens. Allerdings konnten wir eine entsprechende E-Mail nicht finden.
    Was uns ebenfalls umtreibt ist die Frage, was eine mögliche Insolvenz für uns als Stromkunde bedeuten würde. Kann uns darüber jemand Auskunft geben?

    Antworten
  • 26. Juli 2018 um 11:37
    Permalink

    „Einen Teil der gestiegenen Kosten müssen wir zum 01.07.2018 umlegen. Ihr Arbeitspreis verändert sich auf 33,08 Cent/kWh (brutto). Ihr monatlicher Grundpreis verändert sich nicht. Alle weiteren Preiskonditionen bleiben wie vertraglich vereinbart unverändert. Sie haben das Recht, Ihren Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist auf den Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Anpassung in Textform zu kündigen. “
    Mein Arbeitspreis ist von 0,211 € auf 0,3308 € angehoben .
    Email habe ich im Spamfach viel später gefunden.
    Versuche jetzt zu kündigen.

    Antworten