Fuxx Sparenergie & Grüner Funke: Erfahrungen

Kunden von Fuxx Sparenergie und Grüner Funke beschweren sich auf reclabox und Trustpilot. Trustpilot vergibt für Fuxx Sparenergie die Note „Ungenügend“. Zudem sind die AGBs verbraucherunfreundlich, weil der Neukundenbonus branchenunüblich eingeschränkt wird und Zusatzkosten drohen.

fuxx sparenergie erfahrungen grüner funke

  • Diese Anbieter (siehe Liste) zeichnen sich durch die Eigenschaften ‚geringes Insolvenzrisiko‘ (aufgrund Eigentum an Netzinfrastruktur), ‚kundenfreundliche AGBs‘ und einen ‚guten Kundenservice‘ aus.
  • Strom-Preis-Studie vom 1.6.2021: Aktuell sind Vattenfall, EWE, E wie einfach, KlickEnergie und NEW die günstigsten unter meinen empfohlenen Anbietern. Häufig ist einer dieser Anbieter sogar der günstigste Deutschlands.
  • Welcher der kundenfreundlichen Anbieter für Ihre PLZ und Ihren Verbrauch am günstigsten ist, erfahren Sie über den STROM-Vergleich & GAS-Vergleich von Verivox.* Mit deren „nirgendwo günstiger Garantie“  erhalten Sie garantiert die günstigsten Preise.

 

 

 

 

Haben Sie ein Problem mit Fuxx Sparenergie / Grüner Funke?

Verbraucher beschweren sich auf de.reclabox.com gegenüber Fuxx Sparenergie u.A. wegen

  • Preiserhöhungen
  • Jahresrechnung verspätet
  • Guthaben nicht / verspätet ausgezahlt
  • Jahresrechnung fehlerhaft

Auf dieser Seite finden Sie bei diesen und weiteren Problemen praxiserprobte Anleitungen und Musterschreiben. So sparen Sie Zeit und wissen genau, wie Sie vorgehen sollten.

Autor: Matthias Moeschler; aktualisiert am 17.01.2021

 

Inhaltsverzeichnis:

I. Bewertungen zu Fuxx Sparenergie & Grüner Funke
II. Sind Sie auf der Suche nach einen neuen Anbieter?
III. Hilfe für Verbraucher
IV. Ist bald Fuxx Sparenergie insolvent?

I. Bewertungen zu Fuxx Sparenergie & Grüner Funke

Ich empfehle Fuxx Sparenergie & Grüner Funke nicht, u.a., weil kritische AGBs vorliegen. Zudem wurde der Service negativ bewertet:

a) Erfahrungen mit Fuxx Sparenergie & Grüner Funke

 

Verbraucher beklagen beim Stromanbieter Fuxx Sparenergie (mit den Vertriebsmarken Grüner Funke und PlusStrom) u.A. eine verspätete Auszahlung von Guthaben und Sofortbonus sowie Verspätungen und Fehler bei der Stromabrechnung (z.B. verweigerter Neukundenbonus aufgrund angeblichen Gewerbe, Photovoltaikanlage oder Mehrtarifzähler). Seit 2016 werden auch Nichterfüllungsschäden bei vorzeitiger Kündigung sowie die Einschaltung von Inkasso-Unternehmen kritisiert.

Die Weiterempfehlungsraten auf Verivox (82%) und auf Check24 (83%; Stand 01/2020) für Grüner Funke lassen vermuten, dass die Verbraucher insgesamt recht zufrieden sind. Dies ist aber aus meiner Sicht ein Trugschluss. Bei Hotelbewertungen mögen diese Weiterempfehlungsraten noch o.k. sein. Weiterempfehlungsraten bei Stromanbietern fallen jedoch im Vergleich zu Hotelbewertungen deutlich positiver aus und verbraucherfreundliche Stromanbieter schneiden i.d.R. besser ab als Grüner Funke.

Die meisten Verbraucher bewerten ihren Stromanbieter kurz nach dem Wechsel. Die Probleme mit Fuxx Sparenergie ereignen sich allerdings in den meisten Fällen erst deutlich später. Insofern sind die Weiterempfehlungsraten auf den Vergleichsportalen mit Vorsicht zu genießen! 

Damit Sie einen Eindruck erhalten, welche Probleme Kunden von Fuxx Sparenergie hatten, empfehle ich Ihnen die Beschwerden auf Reclabox zu lesen. In meinem Erfahrungsbericht schildere ich, dass der vermeidlich günstigste Stromanbieter mir teuer zu stehen kam: Ich war Opfer einer versteckten 50%-Preiserhöhung. Als ich mich dagegen wehren wollte, verklagte mich mein Stromanbieter (dieser war nicht Fuxx Sparenergie).

Aufgrund juristischer Fehler erhielt ich kein Recht und ich musste Rechts- und Gerichtskosten i.H.v. ca. 250€ tragen. Viel schlimmer als der finanzielle Schaden war für mich der damit verbundene Arbeitsaufwand und die schlaflosen Nächte, weil ich vom Stromanbieter vor Gericht gezogen wurde. Beim Anbieter handelte es sich nicht über Fuxx Sparenergie / Grüner Funke.

b) Kundenunfreundliche AGBs

Die AGBs der Fuxx Sparenergie enthalten Nachteile für Verbraucher. Es liegen branchenunübliche Bonuseinschränkungen und Zusatzkosten vor (z.B. im Falle eines Umzugs eine 45€-Gebühr). Die vollständige Studie finden Sie hier. Da AGBs sich laufend ändern können, können einige der kritischen Klauseln entfallen oder neu hinzugekommen sein.

Kunden mit Mehrtarifzählern und Photovoltaikanlagen dürfen laut Vertrag nicht beliefert werden.

„Das Betreiben von Reservestromanlagen (z.B. beim Betrieb von Blockheizkraftwerken), Notstromaggregaten, Elektrospeicherheizungen, Wärmepumpen, Bargeld- und/oder Chipkartenzählern, Doppel- oder Mehrtarifzählern sowie Photovoltaikanlagen an der vertraglich vereinbarten Abnahmestelle ist dem Kunden nur nach vorheriger Zustimmung des Lieferanten gestattet.“ (AGB 3.2; Abruf: 28.01.2021)

Wenn Verbraucher dennoch über einen Mehrtarifzähler oder einer Photovoltaikanlage verfügt und es kommt ein Vertrag zustande, kann dies zu einer Verweigerung des Neukundenbonus führen. Bei den Energieversorgern immergrün (365 AG) und Fuxx Sparenergie (Grüner Funke) wurden Verbrauchern bereits aufgrund dieser Einschränkungen der Bonus verweigert.

Überraschend und unzulässig dürfte die Beschränkung des Bonus auf rein private Nutzung sein. Wenn ein Verbraucher den Strom nicht ausschließlich privat nutzt, dann kann das Unternehmen den Neukundenbonus verweigern.

„Privatkunden sind solche Kunden, die die vertraglich vereinbarte Abnahmestelle ausschließlich für den privaten Bedarf nutzen. Eine private Nutzung der Abnahmestelle liegt dann vor, wenn der Kunde diese nicht zu gewerblichen, freiberuflichen oder landwirtschaftlichen Zwecken nutzt.“ (AGB 1.2; Abruf: 28.01.2021)

In AGB 8.4 wird der Bonus mit Bezug auf Klausel 1.2 eingeschränkt. Wenn Verbraucher z.B. einen Online-Handel nebengewerblich führen, dann räumt sich das Unternehmen somit gemäß AGB 8.4 das Recht ein, den Bonus zu verweigern.

Darüber hinaus wird der Bonus ausgeschlossen, wenn Kunden in den letzten 6 Monaten ihren Vertrag mit Fuxx Sparenergie oder deren Vertriebsmarken (z.B. Grüner Funke) widersprochen haben. Erschwerend kommt hinzu, dass auch Haushaltsangehörige Neukunden sein müssen, obwohl mit diesen gar kein Vertrag geschlossen wird.

Überraschend dürfte für die Kunden der Fuxx Sparenergie ferner sein, dass der prozentuale Bonus auf die Höhe der Verbrauchsprognose bei Vertragsabschluss in früheren AGBs beschränkt wurde. Wenn Sie also einen höheren Verbrauch realisierten als im Tarifrechner eingegeben, wird Ihr Bonus gekürzt. Diese Klausel lag zum Stand 28.01.2021 nicht mehr vor.

Überraschungen drohen, wenn Kunden von Fuxx Sparenergie umziehen. Bei einem Umzug wechselt der Kunde die Abnahmestelle und der Energielieferungsvertrag wird an der neuen Abnahmestelle fortgesetzt. Obwohl der Vertrag fortgesetzt wird, dürfte der Bonus verweigert werden, denn Fuxx Sparenergie schreibt in seinen AGBs, dass der Bonus nur dann gewährt wird, wenn der Verbraucher zwölf Monate lang und ununterbrochen an derselben Abnahmestelle mit Energie beliefert wurde. Der Zusatz „an derselben Abnahmestelle“ ist untypisch für Strom- und Gasverträge und wird nur von wenigen Anbietern (z.B. Idealenergie, immergrün, enstroga und Strogon) verwendet. In einer früheren AGB-Version berechnete Fuxx Sparenergie zusätzliche Kosten im Falle eines Umzugs i.H.v. 45€ (AGB 14.4). Diese Zusatzkosten lagen zum Stand 28.01.2021 nicht mehr vor. Deratige Zusatzkosten dürften unzulässig sein, weil diese wahrscheinlich für Verbraucher überraschend sind und meiner Meinung nach deutlich zu hoch bemessen sind.

Wenn Sie Kunde von Fuxx Sparenergie (Grüner Funke) sind und Ihnen wie zuvor beschreiben der Bonus verweigert oder Ihnen Zusatzkosten in Rechnung gestellt wurde, dann finden Sie auf dieser Internetseite wichtige Informationen, wie Sie sich wehren können.

c) Unterdurchschnittliche Service-Qualität

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien bewertete im Jahr 2017 FUXX – Die Sparenergie in der Kategorie Service mit 54%. In der Studie von Check 24 (2015) erhielt das Unternehmen 62,5 von 80 Punkten in der Kategorie „Service-Qualität“. Im Vergleich zu anderen Anbietern wurde der Service von Fuxx Sparenergie unterdurchschnittlich bewertet.

II. Sind Sie auf der Suche nach einen neuen Anbieter?

Ich selber wechsle jährlich meinen Stromanbieter. Ich wähle nur Unternehmen, die ein geringes Insolvenzrisiko haben (aufgrund Eigentum an Netzinfrastruktur), verbraucherfreundliche AGB-Klauseln haben sowie in Stromanbieter-Tests zu Service-Qualität insgesamt gut abschneiden. Seitdem hatte ich nie wieder ein Problem.

In dieser Liste habe ich Ihnen meine empfohlenen, kundenfreundlichen Strom- und Gasanbieter zusammengestellt. 

verbraucherfreundliche stromanbieter_Empfehlungen

III. Hilfe für Verbraucher

Die m.E. wichtigsten Probleme mit Strom- und Gasanbietern sowie damit verbundene (allgemeine) Lösungsansätze habe ich nachfolgend zusammengefasst. 

a) Nutzen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht
b) Kündigung nicht anerkannt
c) Preiserhöhungen
d) Fehlerhafte Stromabrechnungen
e) Verspätete Stromabrechnung und verspätete Auszahlung von Guthaben & Sofortbonus
f) Sonstige Beschwerden

a) Nutzen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht

Wenn Sie vor weniger als zwei Wochen den Vertrag mit Fuxx Sparenergie per Telefon, Post oder Internet abgeschlossen haben, steht Ihnen ein Widerrufsrecht zu. Bitte achten Sie darauf, wie Sie Ihren Stromanbieter Fuxx Sparenergie richtig kündigen. Ich empfehle eine Kündigung postalisch per Einschreiben/Einwurf vorzunehmen. Kündigungen per E-Mail, z.B., können Sie nicht gerichtsfest beweisen. Es besteht daher die Gefahr, dass Sie Ihre Kündigung nicht belegen können, wenn diese angezweifelt wird.

b) Kündigung nicht anerkannt

Vielleicht erwägen Sie, Ihren bestehenden Stromanbieter zu kündigen und zu einen anderen Stromanbieter zu wechseln. Verbraucher beklagen sich bereits, dass Fuxx Sparenergie ihre Kündigungen nicht anerkennt. Vermeiden Sei daher Wechselfehler und achten Sie darauf, dass Sie z.B. per Einschreiben/Einwurf kündigen (siehe oben).

c) Preiserhöhungen

Verbraucher beschweren sich ggü. Fuxx Sparenergie über überzogene oder über intransparente Preiserhöhungen. Oft berichten die Verbraucher sogar über Preiserhöhungen von 30% und mehr. Es ist fraglich, ob solche Preiserhöhungen mit dem Grundsatz der Billigkeit zu rechtfertigen sind. Ich habe starke Zweifel. In den meisten Fällen gehen drastische Preiserhöhungen mit versteckten Mitteilungen einher. Versteckte Preiserhöhungen können z.B. in langen und positiv formulierten Texten oder in Mitteilungen, die der Gestalt von Werbeflyern ähneln, enthalten sein. Mir sind im Fall von Fuxx Sparenergie Preiserhöhungen vorgelegt worden, auf denen z.B. spielende Füchse zu sehen sind und mich sehr stark an Werbeflyer erinnern. Die Verbraucher bemängeln, dass sie die Preiserhöhung nicht erkannten und dadurch nicht von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen konnten. Folgen Sie diesen Hinweisen, damit Sie sich mit meinen Vorlagen Ihr Geld zurückholen können.

d) Fehlerhafte Stromabrechnungen

In den letzten Jahren haben sich weniger Verbraucher gegenüber Fuxx Sparenergie über verweigerte Neukundenboni beschwert. Dies liegt womöglich darin, dass deutsche Gerichte wiederholt die Einschränkungen der Neukundenboni in den AGBs als unzulässig eingestuft haben. Fuxx Sparenergie wird vorgeworfen, den Neukundenbonus aufgrund von Fotovoltaikanlagen, wegen gewerblicher Nutzung oder weil ein Mehrtarifzähler installiert war, zu verweigern. Es werden auch fehlerhafte Verbrauchsmengen angeführt.

e) Verspätete Stromabrechnung und verspätete Auszahlung von Guthaben & Sofortbonus

Kunden kritisieren Fuxx Sparenergie, die gesetzlichen Fristen zur Erstellung der Stromabrechnung und dem Auszahlen von Guthaben und Boni nicht nachzukommen. Dadurch kommen die Kunden später an ihr Geld.

Vermeiden Sie zukünftig verspätete Guthabenauszahlungen:
bei der Mitteilung des Zählerstandes per E-Mail sollten Sie das nächste Mal bereits die Konsequenzen androhen, sofern die Stromrechnung nicht innerhalb von 6 Wochen und die Auszahlung nicht innerhalb von 2 Wochen nach Rechnungsstellung erfolgt:

„Sehr geehrte Damen und Herren,
stellen Sie bitte sicher, dass mir Ihre korrekt erstellte Schlussrechnung gemäß § 40 (4) EnWG bis spätestens sechs Wochen nach Beendigung des Lieferverhältnisses zugeht.
Zudem erwarte ich von Ihnen, dass Sie mir das sich aus der Abrechnung resultierende Guthaben inkl. des Neukundenbonus fristgerecht innerhalb von 14 Tagen nach ergangener Schlussrechnung auf mein Ihnen bekanntes Bankkonto überweisen.
Bitte beachten Sie, dass Guthaben aus Energierechnungen unverzüglich zu erstatten sind (s. Urteil des OLG Düsseldorf v. 16. 12.2014, Az: I-20 U 136/14) und ansonsten eine Geldschuld während des Verzugs zu verzinsen ist (s. § 288 (1) BGB).
Sollten Sie meinen berechtigten Forderungen nicht innerhalb der o. a. Fristen nachkommen oder gemäß § 111a EnWG die Gründe für Abweichungen davon nicht darlegen, werde ich wegen Ihres Verzugs (siehe § 286 Abs. 2 Nr. 2 BGB) umgehend bei der Schlichtungsstelle Energie die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens veranlassen sowie die Marktwächter Energie der Verbraucherzentralen informieren.
Viele Grüße“

Wenn Sie dies schreiben, müsste Sie aus meiner Sicht die 4-wöchige Frist umgangen haben, die der Stromanbieter hat, um die Kundenbeschwerde zu lösen. Der Vorteil ist somit, dass Sie sofort die Schlichtungsstelle einschalten können. Zudem signalisieren Sie dem Stromanbieter, dass Sie ein aufgeklärter Verbraucher sind und Ihre Rechte kennen. Hoffentlich wird dies dazu beitragen, dass der Stromanbieter bei Ihnen keine Verzögerungen zulässt.

f) Sonstige Beschwerden

Es gibt weitere Anlässe für Verbraucherbeschwerden. Erwähnenswert im Fall von Fuxx Sparenergie ist insbesondere folgender Anlass: Verbraucher berichten, dass Fuxx Sparenergie Nichterfüllungsschäden einfordern, z.B. aufgrund eines Umzugs, wenn der Verbraucher den Stromanbieter gekündigt hat.

Hintergrundinformationen zu Fuxx Sparenergie

Fuxx Sparenergie beliefert seit 2014 bundesweit Kunden mit Strom und Gas. Der Versorger aus Hamburg ist konzernunabhängig und unterhält kein eigenes Stromnetz. Alleiniger Eigentümer ist der Geschäftsführer Matthias Bodo Sprungk. Unter den Vertriebsnamen PlusStrom und Grüner Funke bietet das Unternehmen Tarife mit und ohne Neukundenbonus an.

Quelle: Energieanbieterinformation.de; Internetseite des Stromanbieters

Haben Sie ebenfalls Erfahrungen mit dem Stromanbieter Fuxx Sparenergie gemacht? Hinterlassen Sie einen Kommentar, damit andere Verbraucher aus Ihren Erfahrungen lernen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

45 Kommentare zu „FuxxSparenergie & Grüner Funke: Beschwerden | Ihre Hilfe

  • 10. August 2020 um 15:26
    Permalink

    Ich war jetzt vier Jahre Kunde, hatte nie Probleme. nach der Kündigung wurde eine Schlussrechnung gestellt, das Guthaben auch (nach mehrmaligem Nachfragen) ausgezahlt. Zwei Wochen nach der Auszahlung bekam ich eine, nicht nachvollziehbare, Nachberechnung, in der (nur) 9€ gefordert wurden, weil es in einer vergangenen Abrechnung Fehler gab. Anbei bekam ich eine Aufstellung aller geleisteten Zahlung der letzten vier Jahre und Guthaben Rückerstattungen. Woher die Differenz kam, erschloss sich mir nicht. Auf Nachfrage wurde mir der Aufbau der Rechnung erläutert, welche ich verstehe, ich bin Betriebswirt und auch schon seit vielen Jahren Stromnutzern 😉

    Auf weiteres Nachfragen bekam ich immer wieder die Antwort, dass es eine Differenz gibt, wegen einem Fehler in der Abrechnung. Nun habe ich eine Mahnung (inkl. Mahngebühr) bekommen, aber immer noch keine Ahnung, wo die Differenz herkommt.

    Ja, es ist nicht viel Geld, aber ich verstehe nicht, wieso man nach vier Jahren und einer Schlussrechnung nach eine Nachforderung stellt. Und Fuxxs versteht das offensichtlich auch nicht.

    Antworten
  • 19. Juni 2020 um 23:08
    Permalink

    Eine Freundin hat mit Fuxx Probleme.
    Den Wechselmonat soll sie doppelt voll bezahlen . Ein mal bei Fuxx und bei den eigentlichen Lieferanten . Sie hatte bei den normal Lieferanten den Monat bezahlt . Mitte des Monats gab es den Wechsel. Fuxx will auch vollen Monat bezahlt haben.

    Dann wird behauptet das Monat Mai nicht bezahlt war. Trotz Beweise das bezahlt ist, haben die Inkassodienst eingeschaltet.
    Man schreibt mehrmals dahin mit überweisungsbelege , keine Reaktion. Man ruft an, die würden dich kümmern, es passiert nix. Jetzt kam die Endrechnung, keine Ahnung wie die auf die teure Nachzahlung kommen und vorallen Dingen auf den hohen Verbrauch.
    Habe Einspruch eingelegt mit Bild vom Zähler, noch keine Reaktion das die komplett falsch gerechnet haben.

    Antworten
    • 21. Juni 2020 um 21:11
      Permalink

      Es ist immer wichtig, dass Sie schriftlich kommunizieren. Denn so können Sie alles nachweisen. Zu meinem Umgang mit Inkasso-Firmen von FuxxSparenergie & Co habe ich diese Empfehlungen zusammengestellt:

      Wenn Sie sicher sind, dass Sie im Recht sind, empfehle ich Ihnen eine Online-Beschwerde auf de.reclabox.com einzustellen oder sich gleich an die Schlichtungsstelle Energie zu wenden.
      VG
      Moeschler

      Antworten
  • 19. Juni 2020 um 20:48
    Permalink

    Kunden, die einen Strom-Liefervertrag abschließen, bekommen keinen Sofortbonus und keinen Neukundenbonus, wenn sie ein Gewerbe an der gleichen Adresse wie die Abnahmestelle angemeldet haben. Dies steht so im Kleingedruckten und dient nur dazu, keinen Bonus zu bezahlen.
    Aus dem Vertrag kommen Sie nicht mehr raus.

    Antworten
  • 8. April 2020 um 18:08
    Permalink

    Die Kommunikation mit der Kundenservice ist eine Katastrophe, keine Antworten, nur Standard Blabla Mails. Wegen eines Umzuges wurde mir ein „Nichterfüllungsschaden“ berechnet, dieser wurde so nie angekündigt. Das Wort findet sich auch nicht in den AGB und wird auch auf der Homepage nicht erklärt.
    Ich wollte wissen, wie dieser berechnet wurde, auch keine Details, 150 Euro + Mwst. da darf man doch eine Antwort erwarten ?

    Antworten
  • 11. September 2019 um 15:21
    Permalink

    Nach nunmehr 2 Jahren endlich mein Guthaben ausbezahlt bekommen. Zwischenzeitlich war aber keinerlei Kontakt mehr möglich, da mir sofort nach Eingabe der Vertragsnummer aufgelegt wird!!

    Antworten
  • 8. Juni 2019 um 07:55
    Permalink

    Seit ich zum 01. März 2019 meinen Anbieter gewechselt habe, ist bis heute mein Guthaben noch immer nicht eingegangen. Schön, dass fuxx damit arbeiten kann! Habe die jetzt darauf angeschrieben und auch gleich die Netzagentur mit angehängt. Mal sehen was geschieht!

    Antworten
  • 12. Mai 2019 um 06:43
    Permalink

    Aufgrund einiger Optimierungen an meinen Geräten konnte ich in einem Jahr meinen Verbrauch um gut 600 kW/ im Jahr senken. Ich sollte also ein Guthaben von um die 200€ haben. Stattdessen soll ich laut der mit mehr als zwei Monaten eingegangenen Abschlussrechnung >40€ nachzahlen! Bei genauerer Betrachtung stelle ich fest, dass Fuxx den Grundpreis vervierfacht hatte! Ich habe daher sofort nachgefragt, woher das kommt und wieder beruft man sich auf 2!! angebliche Informationsschreiben und nennt auch zwei Daten zu denen diese angeblich eingegangen sein sollen. Doch in meinen Unterlagen finde ich nichts davon und auch mein Mailserver schweigt dazu.
    Ich habe ein Kompromissangebot, bei dem ich immerhin noch 20€ zahlen soll natürlich abgelehnt und die Bezahlung unter der Prämisse angeboten, dass man mir nachweist, dass ich diese Schreiben tatsächlich bekommen habe. Darauf ist man nicht eingegangen. Stattdessen geht es jetzt mit Inkasso-Unternehmen weiter. Die Sache liegt jetzt bei einem Anwalt. Ich habe keine Zeit und keine Lust, mich um so einen Blödsinn zu kümmern.

    Antworten
  • 10. Mai 2019 um 17:45
    Permalink

    Dieser Stromanbieter ist auf keinen Fall zu empfehlen.
    Der Laut Vertrag zustehende Neukunden Bonus von 15 % wurde einfach nicht ausgezahlt bzw. berücksichtigt.
    Mehrere Anschreiben blieben ohne wirklichen Grund für die Ablehnung .
    Mal Verweis auf AGB ,
    mal war es die Photovoltaik Anlage ( die nichts mit dem Vertrag zu tun hatte )
    Erst das Einschalten der Schlichtungsstelle brachte nach langem Mailverkehr und Nerven plötzlich den gewünschten Erfolg.
    Neue Rechnung wurde einfach zugesandt mit dem richtigen Bonus ,aber alles ohne eine Erklärung oder gar eine Entschuldigung.
    Werde diesen Anbieter meiden und kann ihn auch nicht Weiter empfehlen.

    Antworten
  • 26. April 2019 um 00:01
    Permalink

    Ich bin seit Jahren bei dem Fuchs mit 2 Zählern.

    Seit 2 Jahren häufen sich die Fehler! Dieses Jahr treiben sie es aber auf die Spitze. Erst soll ich 1200 Euro nachzahlen, obwohl auf der Rechnung ersichtlich ist dass ich grob 120 Euro zurückbekommen sollte. Die Damen an der Hotline haben von Tuten, Blasen oder Mathematik absolut keinen Dunst. Nun habe ich eine neue Rechnung erhalten – nach ausführlicher Reklamation. In der wird veranschlagt, dass ich in 7 Tagen 1300 Euro zahlen soll, mein Abschlag verdoppelt wird und ich dann 1000 Guthaben habe.

    Wenns nicht so schlecht für den Blutdruck wäre, würde ich mich tierisch aufregen. Morgen der nächste Telefonmarathon und ich werde mit der armen, aber vermutlich ahnungslosen Dame die gesamte Rechnung durchrechnen auch wenn sie das wie ihre Vorgängerin das letzte mal schön versucht zu vermeiden.

    Einzugsermächtigung geht nun ganz fix raus. Kündigung hinterher.

    Antworten
    • 28. Januar 2020 um 20:21
      Permalink

      Ich habe eine Mahnung erhalten obwohl meine Bank pünktlich meinen Abschlag überwiesen hat. Da man mit Drohungen großzügig ist habe ich am 14.01.2020 nochmals meinen Abschlag bezahlt. Eine E-Mail sagte „Ein Lastschriftverfahren ist leider möglich ich muss mein Konto erst ausgleichen. Mein aktueller Kontosstand beträgt 1.89€“ Nach langem hin und her würde mir mein Guthaben von 36.89€ dann per E-Mail bestätigt. Jedesmal wenn ich Anrufe und frage wann mir mein Guthaben erstattet wird sagt man das System steht auf
      Überweisung. Nächsten Tag weiß man von nichts und es beginnt wieder von vorn. Ich kann nur abraten von diesen Stromanbieter

      Antworten
  • 13. April 2019 um 12:42
    Permalink

    Nicht zu empfehlen.
    Meine Schlussabrechnung mit ca. 150 EUR Guthaben wird gerade verschleppt.
    Per Fax/Mail die Erstellung angemaht – bislang ohne Reaktion.
    Ich hätte nicht gedacht, das die Berichte so wahr sind und es so viele trifft 🙁

    Antworten