Primastrom widerrufen

Primastrom widerrufen Sie per E-Mail (info@primastrom.de) oder Einschreiben (Postfach 110172 – 10831 Berlin), notfalls per FAX (030 206 143 881). Ihnen steht eine 14-tägige Widerrufsfrist zu. Sparen Sie Zeit mit meinen kostenlosen Vorlagen. Bei Problemen folgen Sie meinen Tipps.

Primastrom kündigen

Kündigen Sie Primastrom möglichst frühzeitig. Am einfachsten ist es per E-Mail (info@primastrom.de). Ab 2 Wochen vor Kündigungsfrist kündigen Sie rechtssicher per Einschreiben (primastrom GmbH – Postfach 110172 – 10831 Berlin), notfalls per FAX (030 206 143 881).

Primastrom kündigen

Autor: Matthias Moeschler; aktualisiert am 15.08.2021

INHALTSVERZEICHNIS
I. Primastrom: Verbraucher beschweren sich über Widerrufe und Kündigungen

II. Primastrom kündigen & widerrufen: Anleitung
III. Tipp: So wechseln Sie zu einen verbraucherfreundlichen Anbieter

Wechseln Sie zu einen dieser Anbieter!

Stromanbieter wechseln Strom Gas

  • Service: mindestens GUT (3/5 Sternen)
  • AGB: sauber, keine versteckten Zusatzkosten(⇒ immergrün schränkt Boni ein & hat Zusatzkosten)
  • geringes Insolvenzrisiko: Eigentum an Netzinfrastruktur(⇒ immergrün hat kein Eigentum an Netzinfrastruktur)

I. Primastrom: Verbraucher beschweren sich über Widerrufe und Kündigungen

Über Primastrom beschweren sich Verbraucher auf de.reclabox.com, u.a., weil ihre Kündigung oder ihr Widerspruch nicht anerkannt wurde. Mit dieser Vorgehensweise vermeiden Sie Fehler und eine unfreiwillige Vertragsverlängerung.

 

II. Primastrom widerrufen und kündigen

Primastrom Kontakt

  • Kontakt-Formular (nicht empfehlenswert, da nicht rechtssicher)
  • Telefon: 030 – 70 71 60000 (nicht empfehlenswert, da nicht rechtssicher)
  • Fax: 030 / 206 143 881
  • E-Mail: info@primastrom.de
  • Anschrift: primastrom GmbH – Postfach 110172 – 10831 Berlin

a) Primastrom widerrufen

Primastrom widerrufen werbeanruf kostenlose vorlage

Ihr Widerruf muss spätestens 14-Tage nach Vertragsabschluss bei Primastrom zugegangen sein. Insofern ist hier Eile geboten. Ich empfehle Ihnen den Widerrufe sowohl per E-Mail als auch postalisch per Einschreiben/Einwurf vorzunehmen. Hierzu können Sie diese offizielle Vorlage von Primastrom verwenden.

Kunden berichten mir, dass ihre Widerrufe abgelehnt oder ignoriert werden. Zudem möchten sie sicherstellen, dass ihre persönlichen Daten gelöscht und Werbeanrufe in Zukunft ausbleiben. Vor diesem Hintergrund sollten Sie lieber meine PDF-Vorlage verwenden, das all dies berücksichtigt.

Primastrom per E-Mail widerrufen

Kundennummer: [Ihre Nummer – sofern bekannt]
Zählernummer: [Ihre Zählernummer]

Widerruf meines Energievertrags
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich rein vorsorglich alle die mit Ihnen womöglich geschlossenen Verträge.
Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung per E-Mail innerhalb von 14 Tagen zu.
Ich weise darauf hin, dass Sie seit dem 01.10.2016 eine Kündigung per E-Mail oder Fax akzeptieren müssen (§309 Nr. 13 BGB).

Ich bitte um die umgehende Bestätigung meines Widerrufs.

Die Frist wurde eingehalten, weil ich noch keine Vertragsunterlagen erhalten habe und die 14-tätige Widerrufsfrist noch nicht abgelaufen ist.
Ich widerspreche vorsorglich der Verarbeitung oder Nutzung sämtlicher Daten zu meiner Person gem. Art 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO. Ich fordere Sie auf, meine bei Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen (Art. 17 Abs.1 b) DSGVO). Ferner stelle ich klar, dass ich keine Werbeanrufe und -Emails von Ihnen für Strom-, Gas-, Internet- und Telefonie-Tarife wünsche und eine womöglich erteilte Einzugsermächtigung hiermit widerrufe. Hierunter subsumiere ich jegliche Art von Hinweisen auf Tarifangebote. Falls es eine Zustimmung zu Werbeanrufe und Werbe-Emails von mir gab, ziehe ich mein Einverständnis hiermit zurück.

Sollten Sie meinem Löschungsersuchen nicht vollständig nachkommen, fordere ich Sie auf, Ihre Entscheidung mir gegenüber unter Angabe der gesetzlichen Grundlage unverzüglich zu begründen. Hierzu setze ich Ihnen ebenfalls eine 14-tägige Frist.

Viele Grüße
[Ihr Name]

So stoppen Sie zukünftige Werbeanrufe: Meine Vorlage sieht vor, dass Ihre personenbezogenen Daten gelöscht und mögliche Einwilligungen für Werbeanrufe unterlassen werden. Aus diesem Grund ist das Widerrufsschreiben in Ihrem Fall länger als üblich.

Wenn Sie unsicher beim Widerruf sind oder gar Probleme haben, dann fordern Sie bitte meine kostenlose Schritt-für-Schritt-Anleitung zum widerrufen an.

Wenn Ihnen am 5. Tag keine Bestätigung vorliegt:

  • widerrufen Sie erneut per E-Mail und verweisen Sie auf Ihre bisherigen Widerrufe. (Tauschen Sie hierzu den ersten Satz aus „hiermit widerrufe ich rein vorsorglich erneut, alle die mit Ihnen womöglich geschlossenen Verträge, weil Sie meine Widerrufe vom xx.12.2021 und vom xx.12.2021 nicht beantwortet haben“).
  • Sollte Primastrom weiterhin Ihren Widerruf nicht bestätigen, so haben Sie den Nachweis vom Einschreiben. Wenden Sie sich 4 Wochen nach erstmaligem Widerruf an die Schlichtungsstelle. Weiterführende Hinweise finden Sie hier.

b) Frühzeitig & selber Primastrom kündigen

Ihr neuer Stromanbieter kann für Sie Primastrom kündigen. Weil Sie jedoch die Vertragsdetails kennen und weil es in der Vergangenheit Problem mit Primastrom gab, sollten Sie den Vertrag selber kündigen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie das zweiwöchige Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Preiserhöhung wahren wollen.

Ich empfehle am besten fünf Wochen vor Kündigungsfrist Primastrom zu kündigen. Die Kündigungsfrist können Sie aus Ihren Vertragsunterlagen entnehmen. In den aktuellen AGBs (Stand 11.08.2017) steht, dass „drei Monate vor Ende der Mindestvertragslaufzeit“ die Kündigung erfolgen muss. Zunächst sollten Sie versuchen, per E-Mail (info@primastrom.de) oder Fax zu kündigen. Dies spart Ihnen Geld und Zeit. Folgende Vorlage können Sie hierzu verwenden:

Durch Klick auf die jeweilige Kündigungsvorlage öffnet sich ein PDF. Ergänzen Sie  Ihre persönlichen Daten und unterschreiben Sie es.

Primastrom kündigen kostenlose Vorlage Musterschreiben

Primastrom kündigen Preiserhöhung

 

 

 

Primastrom per E-Mail kündigen

Verwenden Sie hierzu die obige Textvorlage für den Widerruf und ersetzen Sie diesen Absatz:

hiermit möchte ich meinen oben genannten Stromvertrag widerrufen.
Bitte senden Sie mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung innerhalb von 14 Tagen zu. Nennen Sie mir bitte auch das Vertragsende.

c) Primastrom wegen Preiserhöhung oder Umzug kündigen

Möchten Sie wegen einer Preiserhöhung kündigen? Dann ersetzen Sie bitte den ersten Satz:

aufgrund Ihrer Preiserhöhung wirksam ab xx.xx.2021 kündige ich fristgerecht einen Tag vor Wirksamwerden der Preiserhöhung meinen Liefervertrag bei Ihrem Unternehmen.

Tragen Sie bitte als Kündigungsdatum „30.09.2021“ ein, wenn Ihr 12-monatiger Vertrag am 01.10.2020 startete.

Kein Sonderkündigungsrecht bei Umzug

Primastrom gewährt Ihnen kein Sonderkündigungsrecht, sofern es Sie an der neuen Adresse beliefern kann. Dies dürfte immer der Fall sein, sofern Sie nicht ins Ausland ziehen. Informieren Sie Primastrom rechtzeitig über den Umzug und Ihre neue Adresse, andernfalls können Zusatzkosten für Sie entstehen.

AGB Primastrom (Stand: 01.03.2020): „9.1. Der Kunde hat primastrom einen Umzug spätestens vier Wochen vorher anzuzeigen und das genaue Umzugsdatum und die neue Wohnanschrift mitzuteilen und das ihm durch primastrom übermittelte Umzugsformular vollständig ausgefüllt nebst der angeforderten Nachweise einzureichen. primastrom gewährt das Recht zur vorzeitigen Vertragsbeendigung, wenn die Belieferung durch primastrom an der neuen Verbrauchsstelle nicht möglich ist.“

d) Keine Kündigungsbestätigung erhalten?

Wenn Primastrom Ihrer Bitte nicht innerhalb von 14 Tagen nachkommt, dann sollten Sie rechtzeitig vor Kündigungsfrist per Einschreiben/Einwurf postalisch kündigen.

Verbraucher beschweren sich auf Foren, dass einige Stromanbieter bestreiten, die Kündigung erhalten zu haben. Sie als Kunden sind in der Pflicht nachzuweisen, dass der Versorger Ihre Kündigung erhalten hat. Um dieser Pflicht nachzukommen, empfehle ich in diesem Fall eine Kündigung postalisch per Einschreiben/Einwurf. Die Kosten i.H.v. ca. 3 € sind leider notwendig. Andernfalls riskieren Sie eine ungewollte Vertragsverlängerung. Insbesondere bei zeitkritischen Kündigungen ist die Kündigung per Einschreiben/Einwurf die erste Wahl, um nachweisen zu können, wann der Brief beim Stromanbieter eingeworfen wurde. Bei der Alternative „per Einschreiben/Rückschein“ könnte der Stromanbieter den Empfang der Kündigung herauszögern, sodass die Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde.

Als Vorlage können Sie den gleichen Text verwenden. Lassen Sie jedoch den Satz „Seit dem 1.1.2010 …“ weg und unterschreiben Sie den Brief händisch.

III. Tipp: So wechseln Sie zu meinen empfohlenen Anbietern

Ich selber wechsle jährlich meinen Stromanbieter. Ich wähle nur Unternehmen, die ein geringes Insolvenzrisiko haben (aufgrund Eigentum an Netzinfrastruktur), verbraucherfreundliche AGB-Klauseln haben sowie in Stromanbieter-Tests zu Service-Qualität insgesamt gut abschneiden. 

In dieser Liste habe ich Ihnen zusammengestellt, welche Strom- und Gasanbieter ich empfehle

Schreibe einen Kommentar zu Hendrik Muysers Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

89 Kommentare zu „Primastrom widerrufen & kündigen – kostenlose Vorlagen

  • 12. Mai 2022 um 15:33
    Permalink

    Hallo Herr Moeschler,
    können Sie mir vielleicht auch ein passende Musterschreiben mit Sonderkündigungsrecht zum Kündigung des Primastrom Vertrages schicken.
    ich bin Kunde vom Primastrom seit November 2021, und der Vertrag läuft richtig erst seit 01.05.2022. Durch den Telefonanruf habe ich den Vertrag geschlossen. und jetzt zahle ich einen sehr höhen Preis für den Strom 68cent/kWh. aber damals hat Primastrom mir einen anderen Preis versprochen. Obwohl ich beim Telefonat nur mit Primastrom nur 12 Monate Vertrag zugesagt habe, behauptet diese Firma, dass ich mit ihm einen vierjährigen Vertrag abgeschlossen habe.
    Können Sie mir bei dem Kündigung des Vertrages helfen?

    vielen Dank!

    Antworten
  • 11. Mai 2022 um 15:33
    Permalink

    Hallo,

    Zuerst bitte entschuldigen Sie mich für mein schlechtes Deutsch. Ich schreibe an Sie aber mit viel Hoffe um mein Problem zu lösen.
    Ich bin auch eine Kunde bei Primastrom seit November 2021. Ich habe aber kein vertragsnummer sonnst nur eine Kundennummer und ein Auftragsnummer. Ich habe auch kein Zugang zum primstrom onlineportal um mein Abrechnung zu sehen. Ich zahle ein sehr höhes Preis obwohl per Phone hat Primastrom nur 35 versprochen. Ich habe schon versucht um Primastrom zu kontaktieren aber ohne Erfolg. Ich will mein anbieter wechseln. Ich habe schon via einen neuen Unternehmen versucht aber nicht geschafft. Primastrom hat zu meinem neuen Anbieter zurückgemeldet und gesagt dass ich bis zum 2025 verbunden bin.
    Der Unternehmen hat mir aber gesagt dass ich kann vielleicht mit Sonderkündigungsrecht mein Vertrag beenden.

    Ich habe immer noch versucht Primastrom anzurufen und per email zu kontaktieren aber alles ohne Erfolg.
    Können Sie mich mit meine mögliche Schritte um den Vertrag zu beenden helfen?

    vielen vielen dank

    Antworten
  • 29. April 2022 um 16:22
    Permalink

    Hallo
    meine Schwiegermutter wurde letztes Jahr von Primastrom angerufen .
    Sie hat am Telefon nichts weitergegeben und auf ihren Sohn verwiesen ( der nicht im gleichen Haus wohnt)
    Dieser wurde auch angerufen und hat vermutlich zu oft ja gesagt.
    Nun wird ab Januar bei der Schwiegermutter doppelt Strom abgebucht ( ENBW und Primastrom) .
    Meine Frage , ist dies rechtlich zulässig das über dritte ein Vertrag am Telefon zustande kommt.
    Können sie uns weiterhelfen.
    Besten Dank im voraus
    A.Schumacher

    Antworten
    • 9. Mai 2022 um 22:08
      Permalink

      Lieber Hr. Schumacher,
      es ist nicht zulässig, dass Sie an einem Zähler 2 Verträge haben.
      ich würde den Vertrag von Primastrom anfechten. Hierzu sende ich Ihnen ein Musterschreiben zu.
      VG
      MM

      Antworten
  • 21. April 2022 um 18:20
    Permalink

    Guten Tag ich habe leider mich auch von den zuschwätzen lassen jedoch habe ich am selben tag eine wiederrufung per email und einschreiben losgeschickt, wo sie nun nach 14 tagen noch nicht drauf geantwortet haben. ich habe den jetzt noch eine frist gesetzt. sie haben noch nicht meinen alten stromanbieter gekündigt, ich habe diesen auch informiert, dass sie die kündigung nicht annehmen sollen. und geld wurde auch noch nicht eingezogen sprich ich habe nichtmal vertragsunterlagen, was soll ich machen, wenn sie nicht antworten.. haben sie eventuell schon meinen wiederruf angenommen und schreiben mir einfach nicht?

    bitte um hilfe per mail kevinkersch11@gmail.com

    Antworten
  • 10. April 2022 um 13:30
    Permalink

    Nach meiner Kündigung bei Primastrom wurde mir eine neuer vertrag angeboten den ich dann dummerweise unterschrieb, nun habe ich festgestellt das dieser neue vertrag eine Laufzeit von 4 Jahren hat.Es war nie meine Absicht eine so lange Bindung an Primastrom einzugehen.Ich habe daraufhin mit der Kundenbetreuung von Primastrom telefoniert die jedoch auf eine Einhaltung der Vertragslaufzeit bestehen. Kann ich die neue mir meiner meinung nach arglistig untergeschobene vertragsverlängerung anfechten.?

    Antworten
  • 10. April 2022 um 10:10
    Permalink

    Hallo , ich bin leider in die Falle von Primastrom geraten , die haben mein Vertrag einfach um mehr als das 300 fache erhöht und auf 4 Jahre verlängert . Laut Primastrom bin ich nicht in den 14 Tägigen Wiederspruchsrecht geblieben . Ich bin mir sicher das die mich nicht über die Erhöhung informiert haben. Die Abgebuchten Gelder lasse ich wieder zurück buchen , da mein Anwalt die Einzugsermächtigung zurück gezogen hat , trotzdem buchen die weiter ab. Das ist doch offensichtlich das da betrogen wird ,warum greift da das Gesetz nicht ein und macht den Laden zu ?
    Wie komme ich da raus ?
    Primastrom sind Verbrecher und spielen mit Existenzen .

    Antworten
  • 9. April 2022 um 15:53
    Permalink

    Der Firma Primastrom gehört sofort das Handwerk gelegt. Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei. Gestern ist mein Mann auch auf ein Telefonat reingefallen und hat aus Unwissenheit über diese Firma leider am Telefon einen Vertrag abgeschlossen. Circa 1 Stunde später haben wir angerufen und wollten diesen Vertrag widerrufen, da sagt doch der Mitarbeiter am Telefon frech, dass er dies nicht machen werde, obwohl laut Gesetz eine Widerspruchsfrist von 14 Tagen besteht. Wir haben dann per email und auf dem Postweg mit Einschreiben widerrufen. Bin mal gespannt wie es weitergeht. Habe schon die tollsten Geschichten über diese Firma gelesen und gehört. Ich kann jeden nur warnen. Wimmeln Sie solche Anrufe ab oder legen Sie gleich auf. Das ist purer Betrug, der jedes mal zur Anzeige gebracht werden muss. FINGER WEG!!!!!!!

    Antworten
  • 5. April 2022 um 14:39
    Permalink

    Hallo,
    Ich habe bereits 2x per Einschreiben das Lastschriftmandat gekündigt ohne eine Antwort zu bekommen.
    Darf ich weitere Abhebungen von primastrom sperren?

    Antworten
    • 6. April 2022 um 08:21
      Permalink

      Ich würde alle unzulässigen Abhebungen oder zu hohen Abschlagszahlungen widersprechen. Nutzen Sie hierzu DIESE ANLEITUNG und das dazugehörige Musterschreiben.

      Es ist wichtig, dass Sie
      – die unstrittigen Beträge stets bezahlen
      – unzulässige Abschlags- und Preiserhöhung schriftlich widersprechen (mit Begründung) und
      – Wenn zu viel abgebucht wird, würde ich den unstrittigen Betrag selber zahlen, das SEPA-Mandat ggü. dem Anbieter kündigen und den zu hohen Abschlag zurückbuchen lassen. Die Folge werden Mahnungen sein und dass Ihnen die Rückbuchungskosten in Rechnung gestellt werden. Die Alternative wäre, zu viel zu bezahlen.
      – auf alle Mahnungen schriftlich antworten, indem Sie widersprechen und auf Ihre vorherige Widersprüche verweisen.

      Beispiel: Ihr Abschlag betrug zu Beginn 100 €. Zu einen späteren Zeitpunkt wurde Ihnen 200 € abgebucht.
      – Widersprechen Sie dem höheren Abschlag. Wenn eine Preiserhöhung vorlag, dann widersprechen Sie zusätzlich dieser (Argumente: die Preiserhöhung war versteckt und überzogen, es fehlt an einer Berechnungsgrundlage, die Preisgarantie wurde nicht eingehalten).
      – Überweisen Sie den unstrittigen Betrag (100€)

      Viele Grüße
      Matthias Moeschler

      Antworten
  • 5. April 2022 um 10:43
    Permalink

    Ich habe das selbe Problem mit primastrom, war vorher bei Eon habe dort 70 € im Monat bezahlt. Bei primastrom soll ich jetzt 312.10 Euro im Monat bezahlen. Was ich finanziell nicht wuppen kann. Bitte helfen Sie mir dass ich aus dem Vertrag komme.

    Antworten
  • 4. April 2022 um 18:22
    Permalink

    Guten Tag ,
    Ich habe auch das Problem mit der Preiserhöhung .bei mir im Vertrag steht ganz klar das ich eine preisgarntie habe.
    Ich bitte um Hilfe und vll um ein Muster Schreiben.
    Danke

    Antworten
  • 18. März 2022 um 00:53
    Permalink

    Bei mir haben sie im Januar 219 Euro abgezogen bei 2100 kW Verbrauch satte fast 100 Euro mehr wie noch im Oktober. Im Februar habe ich dann den Abschlag mitgeteilt bekommen das er jetzt so hoch sei. Sofort kündigte ich wegen Preiserhöhung den sie mir ablehnten da ich zu spät dran sei. War ja klar wenn ich erst im 2 Monat Bescheid bekomme. Was kann ich da tun. Neues Angebot erhalten von prima strom von ganzen 72,36 Cent/ kWh. Den wollen Sie mir jetzt geben . Wie komm ich da raus . Hilfe.

    Antworten
      • 29. März 2022 um 20:16
        Permalink

        Meine Eltern haben leider das selbe Problem. Der neue Stromanbieter wollte sich um die Kündigung kümmern, jetzt meint prima strom, dass sie Koch vertraglich 6 Monate gebunden sind. Wie kann das ein? Der Vertrag wurde 10.12.2019 abgeschlossen und prima Strom meint es wär eine Vertragslaufzeit bis 31.06.2024.

        Zudem wurde zuvor 160 € abgerechnet und auf einmal sind es seit 3 Monaten 313€, darüber wurde ich nicht informiert. Ich hab es lediglich bei der Abbuchung gesehen.

        Was kann ich tun?

        Antworten
      • 4. April 2022 um 18:19
        Permalink

        Hallo,
        Ich habe genau das selbe Problem was sie jetzt haben und wollte fragen ob sie dort ein musterschreiben evtl haben und mir helfen könnten .
        Sie wären mir eine große Hilfe .
        Vielen Dank

        Antworten
  • 16. Februar 2022 um 14:20
    Permalink

    Guten Tag, ich habe das selbe Problem wie die meisten hier mit primastrom, mein Problem ist es das ich dort niemanden erreichen und die mir fast das 4fache abziehen was ich vorher bezahlt habe. Wie komme ich da wieder raus ? Bin schon seit 2 Monaten bei prima, habe keine kundennummer nichts. Hoffe es können mir welche helfen. Bin schon am verzweifeln. LG

    Antworten
      • 21. März 2022 um 10:35
        Permalink

        Ich habe das selbe Problem, nur das es schon 2 Jahre her ist wo ich mit denen telefoniert hab.
        Damals hatte ich ein viel günstigeres Angebot, jetzt soll ich doppelt so viel Zahlen,
        Ich hatte 12.21einen widerruf geschrieben da ich ja erst ab 01.22 Vertragsbeginn hatte.
        Was kann ich noch tun???
        Man erreicht ja auch niemanden

        Antworten
    • 15. März 2022 um 22:43
      Permalink

      Mir geht es genauso. Vielleicht kann die Verbraucherzentrale die Gangster stoppen.

      Antworten
  • 13. Februar 2022 um 14:23
    Permalink

    Schönen Guten Tag zusammen.

    Meine Nachbarin ist ebenfalls auf diese Gaunerei hereingefallen.
    Ihre Sonderkündigung wegen Preiserhöhung wird schlicht ignoriert.
    Wir bereiten jetzt rechtliche Schritte gegen Primastrom vor.
    Diese Klagen versprechen meist einen hohen Erfolg. Bereits in erster Instanz ergeht oft ein Versäumnisurteil, welchem dann aus Wirtschaftlichkeit selten widersprochen wird.

    Auf jeden Fall rate ich, einen Anwalt aufzusuchen und den Klageweg zu beschreiten.

    Antworten
  • 2. Februar 2022 um 10:01
    Permalink

    Wie kündige ich, wenn der Vertrag ( angeblich ) schon in Kraft ist. Da ich keine 24 Monate an primastrom gebunden sein möchte.

    Antworten
  • 25. Januar 2022 um 07:25
    Permalink

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Mit Schreiben vom 19.07.2021 und tel. Bestätigung haben Sie mir einen Arbeitspreis von 28,98 Cent/KWh mitgeteilt.
    Mit Schreiben vom 18.01.2022 ist nun der Arbeitspreis 70,66 Cent/KWH, das kann ich nicht akzeptieren und mache von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch. Hiermit kündige ich sofort fristlos.

    Mit Freundlichen Grüßen

    Gerhard Franz

    Antworten
  • 16. Januar 2022 um 17:54
    Permalink

    Hallo,
    am 10.02.2021 lies ich mich telefonisch zu einem neuen Anbieter für Gas und Strom überreden, Primastrom.
    Gas : Vertrag 01.01.2022
    Strom : Vertrag 01.04.2022
    Per sms wurden mir folgende Konditionen zugesagt

    Monatlicher Grundpreis : 9,00€
    7,30 ct/ kWs
    24 mindesvertragslaufzeit
    24 monatliche Preisgarantie
    25€ Gutschrift im Jahr

    Im November 21 sah das ganze dann so aus

    Monatlicher Grundpreis 19€
    15,91ct/kWs
    265.12€ monatlicher Abschlag
    36 Mindesvertragslaufzeit
    36 Preisgarantie mit Einschränkung
    erhielt ich vollkommen andere Konditionen.
    Durch das Zertifikat TÜV Saarland dachte ich , ok , wird schon seriös sein .
    Am 5.1.2022 bekam ich dann ein Schreiben ( siehe Fotos 28.12.2021 ) und dachte es sei Werbung , da ich am 28.12.2021 noch kein Kunde da war .
    Doch anscheinend war dies eine versteckte Preiserhöhung, denn anstatt mir den überteuerten Abschlag von 265,12€ abzubuchen, wurde mir am 14.1.2022 397,39€ abgebucht .
    Habe die Jahre davor 100€ an Vattenfall monatlich bezahlt und bei Jahresabschluss fast 600€ zurück .
    Keine Ahnung warum eine solchen Machenschaft nicht unter Strafe steht .
    Vom Versprechen günstiger Energie zu erhalten haben sich meine Ausgaben verdoppelt / verdreifacht . Das kann doch nicht normal sein.
    Wie komme ich bloß aus diesem Vertrag nun raus , damit ich wieder zu Vattenfall kann.
    Ich möchte weder mit Gas noch mit meinem Strom weiter dort bleiben.
    Wäre super wenn ihr mir helfen könnt .
    Vielen Dank
    Gruß
    Sannier Michael

    Antworten
  • 9. Januar 2022 um 22:32
    Permalink

    Was tun wenn einfach viel mehr abgebucht wird von Primastrom ohne das man je eine Erhöhung erhalten hat? Sie können ja behaupten sie hatten eine geschickt und Frist wäre abgelaufen. Was tun ohne das man etwas erhalten hat wenn sie nicht reagieren?
    Gruß, Jolina

    Antworten
    • 15. Februar 2022 um 23:20
      Permalink

      Wie kann ich einen bereits geschlossenen Vertrag mit diesem Unternehmen kündigen?sie stellten sich als Betrüger heraus.

      bitte helft..

      Antworten
      • 17. Februar 2022 um 07:50
        Permalink

        Verträge kann man nachträglich anfechten, wenn eine Täuschung oder Mängel beim Vertragsabschluss vorlagen. Ansonsten muss man sich gegen Abschlagserhöhungen etc. wehren. Dazu eignen sich meine Musterschreiben und der Lösungsweg sehr gut. Viele Kunden konnten so den Vertrag mit Primastrom vorzeitig beenden. Es lohnt sich.

        Antworten
  • 17. Dezember 2021 um 16:27
    Permalink

    Mein primastrom macht auch Schwierigkeiten, hat die Abschlagszahlung um das 3fache erhöht.telefonisch und schriftlich nicht zu erreichenund erhalte keine Rückmeldung.

    Antworten
  • 17. Dezember 2021 um 11:15
    Permalink

    Hallo, Primastrom ignoriert einfach meine Sonderkündigung wegen Massiver Preiserhöhung., bzw. bestätigen mir die Sonderkündigung zum 03.04.2025.
    Eine Sonderkündigung die 4 Jahre dauert, was soll das???
    Meine Emails werden nicht beantwortet, bei Telefonaten wird versprochen dem nach zu gehen es passiert aber nichts!
    Zuerst habe ich 42,- bezahlt. 3 Monate später 58,- (Sonderkündigung wurde ignoriert), jetzt 74,-.
    Das bei einem 1 Personenhaushalt und 1500 kwst im Jahr. Ohne schriftliche Ankündigung.
    Habe jetzt die 74,- zurück buchen lassen.
    Mal sehen, wann Sie sich nun melden. Das ist ein echt übler Verein. Finger weg!! LG Jule

    Antworten
      • 10. Februar 2022 um 17:08
        Permalink

        Was kann ich tun,ich kann mein Telefonanschluss ,was ich mit Primastrom vertraglich gemacht habe ,nicht kündigen,weil die haben mir noch ein Vertrag Verlängerung untergedreht,was kann ich machen, bitte helfen sie mir,ich habe zu Zeit doppelte Rechnung,weil mein jetziger Anbieter mich nicht gekündigt hat,was tun, bitte um Hilfe

        Antworten
      • 23. März 2022 um 21:14
        Permalink

        Hallo, ich habe Ihren Beitrag gelesen und auch ich bin Opfer des Prima Stroms. Ich habe vor Vertragsbeginn eine Bestätigung mit der Preiserhöhung bekommen. Ich will auch sofort mit dem Sonderkundigungsrecht handeln. Könnten Sie mir die Datei schicken mit dem Musterschreiben?
        Vielen Dank.

        Mammadova

        Antworten
    • 29. Dezember 2021 um 22:36
      Permalink

      Hallo hatte genau das gleiche Problem Sonderkündigung nach Preiserhöhung erst zum Jahr 2025 meine E-Mails anrufe ….würden ignoriert oder es hieß warteten, warten, warten Lehre Versprechungen habe mich an die Stadtwerke gewandt denen waren die Probleme bekannt nach deren schreiben auch die Antwort Kündigung zum Jahre 2025 nach dem zweiten schreiben der Stadtwerke nach 4 Tagen Bescheid über meine Sonderkündigung direkt zum 15.des gleichen Monats.Am besten an die Stadtwerke oder Verbraucher Schutz zentrale wenden ansonsten hat man als Kunde wohl verloren bei diesem Verein.Viel Glück hoffe sie haben bald Erfolg

      Antworten
      • 10. Februar 2022 um 17:02
        Permalink

        Was kann ich tun,ich kann mein Telefonanschluss ,was ich mit Primastrom vertraglich gemacht habe ,nicht kündigen,weil die haben mir noch ein Vertrag Verlängerung untergedreht,was kann ich machen, bitte helfen sie mir,ich habe zu Zeit doppelte Rechnung,weil mein jetziger Anbieter mich nicht gekündigt hat,was tun, bitte um Hilfe

        Antworten
  • 14. Dezember 2021 um 06:05
    Permalink

    Guten Tag bzw. Guten Morgen
    prima trom ist immer noch sch…

    Warum ???????
    Gerne erklärt: Beim Ködern wurde eine monatliche Rate von 49 euro versprochen.
    Abgebucht hat man( versucht) 685 euro monatlich!!!!!!!!!

    Ich habe die Rate zurückgebucht. Jetzt will mann / frau 693 euro monatlich !!!!!

    Antworten
  • 18. November 2021 um 16:52
    Permalink

    Finger weg von Prima Strom von dem wir unser Gas beziehen . Bisher 177€ Abschlag , auf Grund der gestiegenen Gaspreise und der CO2 Steuer wurden ab sofort 375€ fällig , als ich dort anrief, 14 min Warteschleife und mich erkundigte im Schreiben stehe das sie ab 4.12 erhöhen , also ist ja noch nicht mal eine Jahresabrechnung gewesen warum schon ab November sagte mir der Servicemitarbeiter das es wohl so sei und es im Dezember dann eine Rückzahlung gebe! Zum Glück hatten wir zum 1.5.2022 unseren 24 Monate laufenden Vertrag gekündigt , nun hätten wir ja wegen Preiserhöhung Sonderkündigungsrecht , das wäre zu überlegen , wobei sie bei Kündigungen manchmal so tun als wäre nichts angekommen ! Also wenn wir dort raus sind , nie wieder ! Pia Taugs

    Antworten
    • 26. Dezember 2021 um 15:23
      Permalink

      Ich bin leider auch bei primastrom…. Und ich kann nur alle WARNEN vor dem Verein….. Wenn ich mal irgendwann rauskomme aus dem Vertrag, dann sage ich auch auf nimmer wiedersehen🤢

      Antworten
      • 26. Dezember 2021 um 22:41
        Permalink

        Ich hoffe meine ANleitung und meine Musterschreiben helfen Ihnen dabei weiter. In den allermeisten Fällen klappt es sehr gut. Bei Problemen wenden Sie sich gerne direkt an mich.
        VG
        Moeschler

        Antworten
        • 14. Januar 2022 um 21:33
          Permalink

          Hallo wir sind auch bei Primastrom. Leider! Wie kann man Verträge per Telefon verkaufen. Es war der größte Fehler überhaupt. Anfangs war der Abschlag noch okay aber nach der Preiserhöhung im Oktober, haben sie den Abschlag ohne Rücksprache auf 333,56€ erhöht. Nach der Beanstandung beim Kundenservice wurde uns eine schnelle Anpassung des Abschlag zugesichert. Jetzt kommt es wurde nun 545€ abgezogen. Ich habe sofort der Lastschrift widersprochen. Ich will einfach nur aus dem Vertrag. Finger weg

          Antworten
          • 16. Januar 2022 um 12:13
            Permalink

            Hallo, mir ist das gleiche passiert was tun nur?

        • 25. Januar 2022 um 15:53
          Permalink

          Habe das gleiche Problem.
          Primastrom verlangt von mir eine monatliche Abschlagzaung von 352 EUR. Wie kann ich da schnellstmöglichst raus. Können Sie mir vielleicht sagen wie ich es machen kann.

          Danke

          Antworten
        • 15. Februar 2022 um 20:58
          Permalink

          Hallo Herr Moeschler,
          eine kurze Frage hätte : hab ne Sonderkündigung Bein Primastrom eingereicht und bekam ne Brief als Antwort..,, Sollten sie dennoch an Ihrer Sonderkündigung festhalten, schreiben Sie uns.. “
          Wie muss ich jetzt reagieren?! Ist die Bestätigung dafür oder muss ich denen bestätigen meine Sonderkündigung!?
          Besten Dank

          Antworten
          • 17. Februar 2022 um 07:49
            Permalink

            Ich kenne derartige Schreiben. Wenn im Schreiben „Sonderkündigung“ enthalten ist, dann stufe ich es als Kündigungsbestätigung ein. Vollständigkeitshalber könnten Sie eine E-Mail schreiben „hiermit bestätige ich, dass ich den Vertrag beenden möchte. Vielen Dank für die KÜndigungsbestätigung“.

  • 5. November 2021 um 17:05
    Permalink

    Wir haben heute Post von prima Strom erhalten.
    Ab 1.12.2021
    Werder sie uns mit Gas beliefern der preis 294 €
    Vorher 100 € bei enbw

    Ich habe jetzt mal gekündigt.

    Antworten
  • 5. November 2021 um 17:03
    Permalink

    Ich habe heute Post von primastrom erhalten ,18,00 Euro für Strom verbrauch und nun kommt der Hammer
    Arbeitskreis 39,24 Euro macht monatlich 57,98 Euro abschlag das wurde nicht angesagt per Telefon

    Antworten
  • 5. November 2021 um 12:55
    Permalink

    Abzocker!
    Finger weg von primastrom, halten sich nicht an ausgemachte Abschläge man zahlt viel mehr als versprochen. Ich bedaure sehr den Vertrag bei primastrom. Sehr unseriös! Ich raten allen die Verträge zu überprüfen und dann nach Ihrem ermessen zu kündigen. Solche Anbieter haben m. E. nichts auf dem Markt zu suchen!

    Antworten
  • 19. Oktober 2021 um 14:24
    Permalink

    Unsere 80 jährigen Freunde wurden auch von Primastrom angerufen und bequatscht. Ein Vertragsschreiben wurde Ihnen zugesandt. Sie haben aber nichts unterschrieben. Es ist ja leicht alten Menschen, die unsicher sind und auch kein Internet haben, irgendwas aufzuschwatzen. Wie das nun weitergeht weiß ich auch nicht. Wie kann man denn solchen unseriösen Firmen das Handwerk legen? Das Ehepaar hat bei ihrem Anbieter EON angerufen und mitgeteilt bekommen, dass Primastrom bereits gekündigt hat. Das ist doch schlimm.

    Antworten
  • 11. Juli 2021 um 08:23
    Permalink

    Finger weg von primastrom- Kosstenfalle &Abzockfirma, absolut unseriös!!
    Noch vor Vertragsbeginn gab es eine kräftige Preiserhöhung, meine Kündigung gemäß §5 Abs. 3 Strom GVV wurde einfach ignoriert und meinem neuen Anbieter frecherweise geschrieben, mein
    früestmögliches Kündigungsdatum sei in 2 Jahren, wobei mein Vertrag sowieso nur über 1 Jahr abgeschlossen ist. Der Service ist unterirdisch schlecht, so ist z.B keine Registrierung im Kundenportal möglich , angeblich wegen eines Wechsels der Plattform, habe es 4 Monate vergeblich versucht! Werde hoffentlich keinen Rechtsanwalt einschalten müssen, um da wieder raus zu kommen, dabei sollte der Vertrag erst Ende dieses Monats beginnen:-(

    LG H. Muysers

    Antworten
    • 13. Januar 2022 um 21:42
      Permalink

      hallo, leider habe ich jetzt die gleiche situation… hast du es geschafft, aus diesem vertrag herauszukommen?

      Antworten
    • 16. Januar 2022 um 12:16
      Permalink

      Hallo, ich hab das gleiche Problem. hast du es geschafft aus den Vertrag raus zu kommen?

      Antworten
  • 27. Juni 2021 um 02:00
    Permalink

    Vorsicht Leute! Es ist eine so schlechte Gesellschaft. Ich finde reine Abzocke. Es gibt so viele S….. was sie haben bei mir gemacht. Soviel dass ich habe keine Lust über ganze Geschichte zu schreiben. Muss ich meine Nerven sparen.

    Antworten
  • 25. Juni 2021 um 17:34
    Permalink

    ich habe meinen stromanbieter gewechselt.2 jahre preisgarantie ,bei terminbestätigung wurde mir eine preiserhöung untergeschoben 3 monate zahlte ich74 € jetzt 89.89€ obwohl ich alleine bin.telefonberatung war ganz anders abgemacht. auf anfragen gibts keine antwort auf mein anliegen.ich zahle mehr als vorher wo mein mann noch lebte.primastrom ist unseriös ,ich fühle michbelogen und betrogen.
    warum werden sollche anbieter nicht verboten? muss ich wirklich 2 jahre warten um zu kündigen????

    Antworten
    • 13. September 2021 um 07:25
      Permalink

      Finger weg von primastrom, halten sich nicht an ausgemachte Abschläge man zahlt viel mehr als versprochen. Ich bedaure sehr den Vertrag bei primastrom. Wäre ich bloß bei eon geblieben. Sehr unseriös!

      Antworten
  • 24. Mai 2021 um 17:22
    Permalink

    Moin,leider bin ich prima strom aufgesessen.Die haben es nicht geschafft mit dem Netzbetreiber alles zu klären.Nun hatte ich einen anderen Stromanbieter lief super. Jetzt hat prima strom den gekündigt und ich hänge 2 Jahre bei denen fest. Hab dort angerufen und gesagt das ich von prima strom nichts gehört habe keine Unterlagen bekommen hab und der Abschlag ist auch höher als gesagt.
    Hab auch mein Handyvertag gekündigt um zu prima strom zu wechseln der ist erst im Dezember dran kann ich den noch stoppen?.Wäre super wenn ich eine Antwort bekäme was ich machen kann.
    lgE.Drews

    Antworten
  • 30. März 2021 um 13:57
    Permalink

    bin soeben von Primastrom angerufen worden. Man hat mit gesagt, dass mein Stromanbieter seine Preise erhöht. usw. Eigentlich bin ich sehr misstrauisch. Habe aber zugesagt. Habe doch 14tätiges Wiederrufsrecht. Wie mache ich das jetzt. Vielen, vielen Dank, dass sie mir weiterhelfen. Die Dame von Primastrom hat sich sehr seriös angehört. Wie dumm von mir.
    Mit freundl. Grüßen E.Schulz

    Antworten
    • 3. August 2021 um 09:07
      Permalink

      Leider bin ich auf Primastrom auch reingefallen , alle eure Beschreibungen passen auf mich zu. Die haben mich ganz schön reingelegt. Leider habe ich mir die Bewertung nicht vorher angeschaut. Dummheit tut weh. Ich hoffe, ich kann was gegen die ausrichten!!! Wir sitzen alle in einem Boot, was kann man machen? Ich bin sehr deprimiert.Ich weiß nicht ob man gegen die etwas erreichen kann!!? Was denkt ihr ….Kann man zusammen was erreichen? Sammelklage hat sich gut angehört.

      Antworten
    • 13. September 2021 um 07:30
      Permalink

      Finger weg von primastrom, halten sich nicht an ausgemachte Abschläge man zahlt viel mehr als versprochen. Ich bedaure sehr den Vertrag bei primastrom. Wäre ich bloß bei eon geblieben. Sehr unseriös!

      Antworten
  • 25. März 2021 um 14:21
    Permalink

    Sehr geehrte Mitarbeiter,
    ich hatte ihnen vorgestern eine Mitteilung zu kommen lassen über primastrom,
    Sie hatten mir gestern eine Rückmeldung gegeben.
    Ich wollte mir ihre Antwort ausdrücken und bin versehentlich auf den Batton löschen gekommen. Könnten Sie mir das bitte nochmals zusenden?
    Vielen Dank
    Mfg
    Silvia Kurz

    Antworten
    • 23. Juli 2021 um 08:49
      Permalink

      Es muss doch diesen Abzocker zu stoppen es kann doch nicht sein das so viele Leute falsch liegen. Bei mir war auch hab schon wernd des Telefonant erwähnt das ich nichts mit denner zu tun haben möchte jetzt habe einen 40 euro teuren Strom und 4 jahren vtrag. Sämtliche kündigungen würden nicht akzeptiert. Ärgerlich nur

      Antworten
  • 8. März 2021 um 11:47
    Permalink

    Habe auch einen Vertrag gemacht und bestand auf schriftliche Unterlagen.
    Mir wurde versichert wenn ich diese nicht unterschrieben zurückschicke und noch eine Absage/ Widerruf mit bei lege hat sich das erledigt. Nix da die nerven weiter,das ich einen Vertrag habe.

    Antworten
    • 18. März 2021 um 17:31
      Permalink

      Ich habe das gleiche gemacht und ich bekomme keine Antwort auf meine widerruf. Was haben zu Ihnen gesagt?

      Mit freundlichen Grüßen

      Claudia Montenegro F.

      Antworten
  • 1. März 2021 um 19:00
    Permalink

    Auch ich habe Probleme mit primastrom im Januar per Post Bescheid bekommen das eine Erhöhung über51%ansteht komme aus den Vertrag nicht raus die hätten noch im Jahr 2020 bescheid geben müssen ist eine Masche dieses Ladens.auch außerordentliche Kündigung erkennen die nicht an keine Antwort auf Mails telefonisch beim Kundenservice kann man vergessen unfreundlich frech zum teil beleidigend und inkompetente Mitarbeiter die besser bei Aldi Regale einräumen sollten.keinerlei Kritik wird zugelassen als Kunde werde ich als bekloppt hingestellt.kann nur jeden warnen dorthin zu wechseln ist immer mit Ärger verbunden immer bin froh in 1 Jahr von diesem karnevalsverein erlöst zu werden Gangster sind das und arbeiten mit mafiamethoden um Kunden abzuzocken

    Antworten
      • 23. Juli 2021 um 08:50
        Permalink

        Es muss doch diesen Abzocker zu stoppen es kann doch nicht sein das so viele Leute falsch liegen. Bei mir war auch hab schon wernd des Telefonant erwähnt das ich nichts mit denner zu tun haben möchte jetzt habe einen 40 euro teuren Strom und 4 jahren vtrag. Sämtliche kündigungen würden nicht akzeptiert. Ärgerlich nur

        Antworten
        • 25. Juli 2021 um 10:35
          Permalink

          Aus Erfahrung weiß ich, dass man solche Verträge erfolgreich anfechten kann. Ich sende Ihnen gleich mal mein Musterschreiben per E-Mail zu, dass Sie noch geringfügig an Ihren Fall anpassen müssen. Viel Erfolg dabei!

          Antworten
  • 19. Februar 2021 um 09:47
    Permalink

    Hallo
    Ich habe per Telefon mit jemandem telefoniert der mir einen primastrom Vertrag aufgeredet hat. Ich habe allerdings nie das Schreiben unterschrieben zurück geschickt, komme ich da nochmal aus dem ganzen raus? Oder ist eine Zusicherung am Telefon schon als Vertrag gültig?
    Leichtsinniger Fehler meinerseits, ich weiß..

    Antworten
    • 18. März 2021 um 17:32
      Permalink

      Hallo, Ich habe die gleiche problem jetzt, haben Sie das erledigt? Und wie?

      Mit freundlichen Grüßen

      Claudia Montenegro

      Antworten
    • 28. März 2021 um 09:39
      Permalink

      Hallo
      Ich auch telefonierte mit jemandem, der mir einen Primastrom-Vertrag schrieb. Ich dachte, es wäre nur Werbung, aber es stellte sich heraus, dass der Vertrag. Wenn ich meine Kundennummer noch nicht kenne, wie schreibe ich einen Vertragsrückruf?

      Antworten
  • 17. Februar 2021 um 07:26
    Permalink

    Ich habe mit stadtwerke in Münster zufrieden. Deshalb wollte ich zufroh wegen diese vor Vertrag Absagen.lg sabzehei

    Antworten
  • 25. September 2020 um 09:36
    Permalink

    Nur Ärger,es wurde per Einschreiben,Fax und Brief gekündigt,Primastrom sagte das die Kündigung nicht der vertraglich vereinbarten Schriftform entsprach….
    Weiß jetzt immer noch nicht was ich machen soll. Nie wieder Primastrom ?

    Antworten
  • 24. Juni 2020 um 10:45
    Permalink

    Hallo zusammen, ich habe das selbe Problem mit primastrom ! Der Stromvertrag wurde schon einmal stillschweigend verlängert ohne mir Bescheid zu sagen, Preisleistung stimmt gar nicht. Habe bis zum heutigen Tag noch keine Verbrauchsabrechnung bekommen obwohl die Zählerstände per E-Mail gesendet worden sind. Ist nicht angekommen können es nicht lesen etc. etc. Habe auch sonder Kündigung Per E-Mail per Fax und auch mit Einschreiben und Rückschein ab gesendet auf die Mails bekomme ich keine Antwort das Einschreiben ist zurückgekommen, der Rückschein unterzeichnet von Primastrom Berlin die erkennen das aber nicht an warum auch immer
    Den Gasvertrag habe ich gekündigt da ich im Ausland lebe und jetzt soll ich eine Anmeldebestätigung von dem wohn Sitz im Ausland schicken, muss ich das?
    Ich habe auch die Einzugsermächtigung vom Konto wieder anrufen, drei Tage später hatte ich schon die Einzahlungsscheine im Briefkasten, bei der Lieferadresse. Nur fehlt mir immer noch die Abrechnungen von den ganzen zwei Jahre da ich immer noch nicht weiss was ich an Strom oder Gas bezahlt habe, wahrscheinlich viel zu viel
    Ich habe mir vorgenommen keine Zahlungen mehr an Primastrom Berlin / Ober-C. dann werden sie schon wach und nicht kündigen, aber auch schon einen neuen Stromanbieter ja nur noch auf das Schreiben von Primastrom Berlin wartet
    Oder hat noch jemand eine andere Idee wie man da weiter verfahren kann? Da sie ja nach wie vor auf keine E-Mail antworten das ist auf alle Fälle ein richtiger Sauladen
    Kann nur jedem raten lass die Finger von Telefon Abschlüssen
    Man hat nur Ärger

    Antworten
    • 24. Juni 2020 um 10:49
      Permalink

      Bei einem Telefonat mit dem Telefon Mitarbeiter habe ich nur gehört dass die Kündigung zum 30.6.2020 schon registriert ist nur ist dieser leider nicht mehr da habe schon mehrmals angerufen immer jemand anderes am Telefon und von dem 30. Juni ist sie wieder eine Rede gewesen.

      Antworten
    • 1. März 2021 um 15:02
      Permalink

      Habe die selben Probleme mit diesem sch….Verein. Im Januar 1 schreiben bekommen mit 51% erhöhung .Laut verbraucherzentrale hätten die schon november/Dezember bescheid geben müssen um aus den Vertrag rauszukommen ist eine Masche von denen um noch 1 jahr weiter Kunden abzuzocken .Kundenservice Müll unfreundlich frech sogar beleidigend wie verstehen sie nichts haben sie was mit ihren Ohren usw.habe Beschwerden geschrieben auf Mails nie eine Antwort bekommen von sich aus den Verbrauch an kw erhöhen der evtl.erfolgen könnte.geld kann man hinterherlaufen hört man nichts von auf drängen mal endlich jahresendabrechnung bekommen per Post angeblich 2×rausgeschickt habe nie was erhalten sehr unseriöse Laden von dem ich jeden nur abraten kann dahin zu wechseln hinterher machen die richtig probleme.habe es auch den Netzwerken gemeldet so ein Laden müsste verboten werden kundenfreundlichkeit ich muss lachen ganz im Gegenteil bei Beschwerden legen die Telefon einfach auf .

      Antworten
  • 14. Juni 2020 um 10:51
    Permalink

    Hallo, eine Frage sind sie aus dem Vertrag wieder rausgenommen?
    Haben Strafanzeige gegen Primastrom gestellt, Vertrag wurde angeblich 7/2019 geschlossen, tritt jetzt erst in Kraft.
    Diese Firma ist sehr unseriös und gehört verboten. Hoffe das ich meine Eltern vor dem schlimmsten bewahren kann.

    Antworten
    • 7. Juli 2021 um 19:20
      Permalink

      Die sind nicht nur unseriös, das ist eine Bande von Verbrecher.

      Antworten
  • 8. Februar 2020 um 19:40
    Permalink

    Hallo zusammen
    ich habe auch eine sehr schlechte Erfahrung und bin sehr sehr unzufrieden mit Primastrom

    Antworten
  • 7. Februar 2020 um 16:42
    Permalink

    Hallo Zusammen habe das gleiche Problem Analyse beutschland rief an und ich war so blöd und hab gesagt die sollen mir ein Angebot schicken ,was ich bis heute nicht erhalten habe . Allerdings war es eine Rechnungsadresse und zwei abnehmerstellen .Zufaellig bin ich dann mal bei primastrom auf die Seite gegangen und tatsächlich haben die mir am Telefon ganz andere abschlagspreise genannt . Ich also das ganze sofort per Mail widerrufen wurde auch akzeptiert aber leider nur fuer einen Zähler,was ich garnicht verstehe. Nach mehreren Telefonaten und Mails kam plötzlich auch noch die kuendigung von meinem jetzigen Anbieter. Also wieder telefoniert und was soll ich euch sagen es ist kein Rauskommen bei diesen Halsabschneidern.Nun steh ich da mit nem Vertrag den ich nie abgeschlossen habe.

    Antworten
  • 28. Dezember 2019 um 11:19
    Permalink

    Habe mir am Telefon einen Mobilfunkvertrag aufschwatzen lassen. Wollte meine bisherige Handynummer behalten und so wurde diese am 27. 11. 19 auf die neue Sim -Karte überschrieben. Seit dem geht garnichts mehr. Trotz 3 maliger Anrufe keine Reaktion von Seiten „primastrom „.Eine Fristsetzung zur Behebung des Problems verstrich ohne von diesem Unternehmen etwas zu hören. Habe jetzt eine fristlose Kündigung abgeschickt.
    Unseriöser geht es garnicht
    Finger weg von solchen Anbietern.Kein Ansprechpartner ausser irgendein Callcenter.

    Antworten
  • 4. Dezember 2019 um 16:59
    Permalink

    Hallo,
    ich bin leider in einem schwachen Moment auf einen Anruf von Analyse Deutschland GmbH hereingefallen und habe einen Stromanbieterwechsel zu PrimaStrom angebahnt. Nun sollen mir die Unterlagen zugesandt werden, sie sind aber noch nicht da.
    Ich bin gleich nach dem Telefonat auf Ihre Seite gestoßen und bin nun natürlich alarmiert. Gibt es auch eine Vorlage für ein Widerrufsschreiben?
    Das kann ich aber erst versenden, sobald die Unterlagen schriftlich vorliegen, oder?
    Vielen Dank im Voraus und mit freundlichen Grüßen
    Sonja S.

    Antworten
    • 13. Januar 2020 um 16:02
      Permalink

      Hallo Sonja, ich habe soeben auch den Fehler gemacht und mich am Telefon bequatschen zu lassen. Wie ist das gelaufen mit dem Widerruf? Ich will es auch schnellstmöglich rückgängig machen.
      LG
      I. Bleß

      Antworten
    • 4. Februar 2020 um 16:09
      Permalink

      Hallo Sonja und alle weiteren Opfer von Primastrom, unserem Vater 85 Jahre, ist es ebenso ergangen. Am Telefon bequatscht worden, es liegen keinerlei schriftliche Unterlagen vor. Die tolle Telefonnummer von Primastrom ist nicht erreichbar. Wir kochen vor Wut. Ohne Kundennummer und oder Vertragsunterlagen ein schwieriges Unterfangen, da wieder raus zu kommen. Viel Glück allen die Kinder von Heinz

      Antworten
  • 19. November 2019 um 16:27
    Permalink

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Erbitte die Kuendigungsbestaetigung fuer die KdNr. 7890172900, Zaehlernummer K82662 Birgit Schweinberger.
    Ich habe zu den Stadtwerke München gewechselt.
    Die Stadtwerke haben mir bestätigt, dass die Kuendigungsunterlagen bei Ihnen bereits hinterlegt seien. Bitte senden Sie mir diese auch persönlich zu, auf meine Rechnungsadresse:
    Birgit Schweinberger
    Wartberghoehe 5
    83278 Traunstein

    Ich waere Ihnen sehr, sehr dankbar.

    MfG Birgit Schweinberger

    Antworten