Unseriöse Stromanbieter: Die häufigsten Beschwerden

Bei einigen Stromanbietern gehört es anscheinend zur gängigen Praxis, sich an ahnungslosen Verbraucher zu bereichern: versteckte Preiserhöhungen, Verweigerung des Neukundenbonus, zu hohe Abschläge, fehlerhafte Rechnungen, keine Auszahlung des Guthabens etc.

Damit sich die ahnungslosen Verbraucher nicht gegen diese Praktiken wehren, schüchtern einige der unseriösen Stromanbieter ihre Kunden sogar mit Mahnungen und Feststellungsklagen ein, behaupten Unwahrheiten und ignorieren E-Mails und Anrufe. Genau das ist auch mir passiert – und es passiert tausenden Verbrauchern jedes Jahr! Diese Ungerechtigkeit war meine Motivation, diese Internetseite aufzubauen und anderen Verbrauchern zu helfen.

Hilfe für betroffene Verbraucher

Stromanbieter haben mit diesen Methoden nur dann Erfolg, wenn die Verbraucher schlecht informiert sind. Zum Glück gibt es Verbraucherschützer (z.B. marktwaechter-energie.de), gemeinnützige Vereine wie z.B. „Bezahlbare Energie“ sowie engagierte Forenmitglieder auf Internetseiten wie http://forum.energienetz.de/, die leidenschaftlich Betroffenen helfen, damit sie sich erfolgreich gegen diese windigen Geschäftspraktiken wehren können. Leider ist es sehr zeitaufwendig, sich durch die Blog-Einträge zu lesen und Hilfe zum zutreffenden Sachverhalt zusammenzusuchen. Genau hier möchte ich ansetzen.

Ich habe die Verbraucherbeschwerden auf Reclabox analysiert und festgestellt, dass sich die dort veröffentlichten Beschwerden nur auf wenige Stromanbieter konzentrieren. Interessant an der Studie ist zum einen, dass die beiden jungen Stromdiscounter Fuxx Sparenergie und BEV zwischen 2015 und 02/2017 jeweils mehr Verbraucherbeschwerden gesammelt haben, als der recht bekannte Stromdiscounter 365 AG. Zum anderen ist interessant, dass sich die Inhalte der Beschwerden immer wieder gleichen. Die ausführliche Studie finden Sie hier.

ExtraEnergie, CareEnergy, Fuxx Sparenergie, Stromio, BEV, 365 AG, EonEnergie, Primastrom, Enervatis, EVD Energie Versorgung

Für jeden der häufigsten Beschwerden erfahren Sie auf einem Blick Hintergrundinformationen, Gerichtsurteile und Hinweise, wie Sie sich wehren können:

Darüberhinaus habe ich auch sehr ausführlich meine Erfahrungen mit einem unseriösen Stromanbieter zusammengefasst, damit Sie aus meinen Fehlern lernen können.

Ich versuche mit dieser Seite Verbrauchern zu helfen, die Opfer eines unseriösen Stromanbieters geworden sind. Ich gebe auch Empfehlungen, wie Sie richtig kündigen und einen seriösen Stromanbieter finden können. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei nicht um eine juristische Beratung handelt.

Wenn Sie Anmerkungen und Ergänzungsvorschläge haben, freue ich mich über einen Kommentar von Ihnen! Auf diese Weise tragen Sie dazu bei, dass auch andere betroffene Verbraucher von Ihrem Wissen profitieren.

Ich bin leider kein Jurist, daher verstehen Sie die Inhalte dieser Internetseite bitte nicht als juristische Beratung. Es handelt sich lediglich um Fakten oder die meine Meinung. Bei rechtlichen Fragen wenden Sie sich an einen Rechtsanwalt. Die Inhalte dieser Seite wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Allerdings können inhaltliche Fehler und  Fehleinschätzungen sind ausgeschlossen werden. Ein Anspruch auf Vollständigkeit wird ebenso nicht erhoben. Zudem ist diese Internetseite im Aufbau. Ich würde mich daher freuen, wenn Sie mir helfen würden, die Inhalte dieser Seite stetig weiterentwickeln zu können.

2 Gedanken zu „Unseriöse Stromanbieter: Die häufigsten Verbraucherbeschwerden

  • 18. Oktober 2016 um 09:41
    Permalink

    Vielen Dank für die tolle Zusammenstellung. Hier sieht man auf einen Blick, was zu tun ist!

    Eine Ergänzung habe ich noch: Die Fuxx Sparenergie verweigert wie die 365 AG in ihren AGBs Photovoltaikanlagen. Ich befürchte, dass viele Verbraucher bei diesem Anbieter um den Neukundenbonus geprellt werden.

    Antworten
    • 18. Oktober 2016 um 14:51
      Permalink

      Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe dies im Text angepasst.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*