Primastrom Erfahrungen: Probleme mit Vertragskündigung, Stromrechnung & Telefonverträge

Primastrom bietet neben Strom- auch Gas-, Mobilfunk- und DSL-Verträge an. Verbraucher beschweren sich zunehmend über den Stromanbieter Primastrom insbesondere hinsichtlich Vertragskündigung, verspätete oder fehlerhafte Stromrechnungen sowie unerwünschte Telefonverträge. Die nachfolgende Abbildung zeigt, dass sich Verbraucher zwischen dem 01.01.2015 und dem 31.07.2017 am sechsthäufigsten über den Stromanbieter Primastrom beschwert haben. Die Primastrom Erfahrungen zahlreicher Verbraucher sind somit insgesamt recht negativ. Auffällig ist auch, dass viele der Beschwerden aus dem aktuellen Jahr stammen.

Bei der Auswahl Ihres Stromanbieters sollten Sie nicht nur auf den Preis achten. Ich empfehle Ihnen meinen Ansatz, wie Sie sich einen günstigen und seriösen Stromanbieter aussuchen.

Kundenbewertungen auf Vergleichsseiten zeigen, dass viele Kunden mit dem Anbieter zufrieden sind. Diese Kundenbewertungen werden meist innerhalb der ersten Wochen nach Vertragsschluss abgegeben und spiegeln daher meist nur den Wechselprozess wider. Probleme mit Vertragskündigung und der Stromrechnung ergeben sich allerdings deutlich später. Daher sind die Kundenbewertungen auf andern Seiten mit Vorsicht zu genießen. Ich empfehle anstatt der Kundenbewertungen die Beschwerdestatistik heranzuziehen.

Sind Sie noch nicht Kunde von Primastrom?

In diesem Fall empfehle ich Ihnen nach einem seriösen Stromanbieter zu suchen. Sie sollten die Primastrom Erfahrungen der Verbraucher ernst nehmen.

Empfehlungen, wenn Sie bereits Kunde von Primastrom sind

Wenn Sie vor weniger als zwei Wochen Kunde von Primastrom sind und Sie Ihren Vertrag per Telefon, Post oder über das Internet abgeschlossen haben, steht Ihnen ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu. Weil zahlreiche Verbraucher Probleme mit der Vertragskündigung hatten, sollten Sie die Seite, wie man Primastrom kündigt, lesen. Dort empfehle ich z.B. erst per E-Mail und ggf. per Einschreiben/Einwurf zu kündigen. Mit diesen Tipps vermeiden Sie eine unfreiwillige Vertragsverlängerung.

Nach der zweiwöchigen Widerrufsfrist können Sie erst wieder zum Vertragsende kündigen. Achten Sie darauf, ob die Primastrom Erfahrungen anderer Verbraucher auch auf Sie zutreffen könnten. Diese Punkte sollten Sie beherzigen:

  1. Richtig Kündigen: Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass teure Überraschungen bei Stromanbietern mit vielen Verbraucherbeschwerden drohen können. Ich habe mich daher entschlossen, diese Stromanbieter zu meiden. Überlegen Sie sich daher, ob Sie Primastrom kündigen und einen seriösen Stromanbieter auswählen wollen.
  2. Versteckte Preiserhöhung: Viele Stromdiscounter verstecken ihre Preiserhöhungen in langen Texten und im Kleingedruckten. Lesen Sie daher alle Briefe und E-Mails genau durch – auch dann, wenn das Schreiben wie ein Werbeflyer aussieht.
  3. Guthabenauszahlung und fehlerhafte Stromabrechnungen: Überprüfen Sie die Stromabrechnungen der letzten drei Jahre auf Fehler. Teilweise werden Boni unberechtigterweise nicht gewährt oder falsche Zählerstände verwendet. Prüfen Sie auch, ob Ihr Guthaben rechtzeitig und vollständig ausgezahlt wurde.

Im Reiter „Die Häufigste Beschwerden“ finden Sie zu allen wichtigen Sachverhalten Tipps und Empfehlungen für das weitere Vorgehen.

Hintergrundinformationen zu Primastrom

Die Primastrom GmbH ist noch ein recht junges Unternehmen. Seit 2011 versorgt das Unternehmen seine Kunden mit Strom. Zusätzlich bietet Primastrom Gas-, Festnetz-, Mobilfunk- und DSL-Verträge an. Der mittelständische Komplettversorger ist konzernunabhängig und verfügt über kein eigenes Strom- oder Gasnetz. Nicht alle Leitungen werden bundesweit angeboten, Strom können jedoch alle Verbraucher innerhalb von Deutschland beziehen. Es werden verschiedene Stromtarife für Privatkunden und Geschäftskunden angeboten.

Quelle:  Energieanbieterinformation.de, de.reclabox.com

In diesem Text hat der Autor seine Meinung wiedergegeben. Hierzu hat er sorgfältig recherchiert. Bei den genannten Verbraucherbeschwerden stützt sich der Autor auf die Seite de.reclabox.com. Trotz dieser Sorgfalt sind Fehler oder Ungenauigkeiten nicht auszuschließen und dieser Text stellt keine (Rechts-)Beratung dar.

 

Haben Sie mit Primastrom Erfahrungen gesammelt? Dann hinterlassen Sie hier Ihre Meinung!